Jetzt auch zum Mitmachen

„A Summer´s Tale“ – das etwas andere Festival für die ganze Familie

+
Das „A Summer’s Tale“ ist ein Festival für die ganze Familie. In diesem Jahr können sich erstmals drei Akteure bewerben, die ihre Ideen dort vorstellen können.

Altmark / Luhmühlen. Das „A Summer’s Tale“ gibt Vereinen, Projekten wie auch engagierten Privatpersonen in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, ihre Themen auf dem Festival vorzustellen. Bereits zum vierten Mal in Folge läuft vom 1. bis zum 4. August das „A Summer’s Tale“ in Luhmühlen bei Lüneburg.

Es ist ein Festival für die ganze Familie, vom Kleinkind bis zum Opa, für jeden gibt es etwas zu entdecken. Kleinkunst, Comedy, Wandern – ein vielseitiges Programm in jedem Jahr. Neben bejubelten Bands und Solo-Interpreten sowie Workshops und Kursen aus den unterschiedlichsten Interessengebieten gibt es beim „A Summer’s Tale“ mit dem „The Tale’s Café“ jedes Jahr auch einen Ort, an dem besondere Ideen und Projekte vorgestellt werden: Ob Couchsurfing im Iran, Leben ohne Besitz, Kalligrafie oder das eigene Vinyl-Presswerk im Hinterhof – die Themen sind so unterschiedlich wie die Köpfe dahinter. Gerade das macht diese kleine Bühne im Zentrum des Festivalgeländes so spannend.

Für das „A Summer’s Tale“ 2018 werden von FKP Scorpio drei Vortrags-Plätze im „The Tale’s Café“ an Interessierte vergeben. Die Veranstalter sind sich sicher, dass es unter den Besuchern zahlreiche Menschen mit inspirierenden Geschichten gibt und genau diese sollen die Möglichkeit erhalten, ihr Projekt oder ihren Verein zu präsentieren.

Wenn AZ-Leser eine gute Idee in die Tat umsetzen, eine ungewöhnliche Reise unternommen oder Teil eines spannenden, gemeinnützigen Projekts sind, können sie sich beim Veranstalter in Hamburg melden. Benötigt wird eine kurze Beschreibung des Projekts (maximal eine Seite), gern ergänzt um zugehörige Links (Webseite, Social-Media-Seite, Presseberichte) und Fotos. Dies muss via E-Mail an info@asummerstale.de gesendet werden. Einsendeschluss ist der 28. Februar.

Das Team des „A Summer’s Tale“ trifft bis zum 31. März eine Entscheidung und stellt die drei ausgewählten Projekte oder Geschichten auf der „A Summer’s Tale“-Webseite und den Social-Media-Kanälen sowie im Newsletter und einer Pressemeldung vor.

Die ausgewählten Ideen werden im „The Tale’s Café“ in einem 60-minütigen Vortrag präsentiert. Die Ausgewählten bekommen außerdem das Festivalticket für sich und ihre Co-Vortragenden gestellt sowie eine Fahrtkostenpauschale. Kreative Köpfe gibt es in der Altmark und dem Wendland viele, das ist bei der kulturellen Landpartie oder bei „Wagen & Winnen“ oft gezeigt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare