Vorstand und Mitglieder feiern ihren Ehrentag im Kulturhaus

110 Jahre SV Eintracht Salzwedel 09

+
Das Ehrenamt ist ein hohes Gut. Dies wurde während der Feier des SV Eintracht Salzwedel 09 im Kulturhaus nicht vergessen. Einige Damen und Herren bekamen die Ehrennadel des SV Eintracht und Bronze sowie Silber des Kreisportbundes Altmark (KSB) verliehen.

Salzwedel – 110 Jahre zählt bereits der Sportverein Eintracht Salzwedel 09.  Dieser Geburtstag sollte groß gefeiert werden, allerdings wurde das Vorhaben um einige Tage nach vorn verschoben, da das Salzwedeler Kulturhaus zum eigentlichen Gründungstag keine freie Räumlichkeit garantieren konnte.

Und so ließ der Vorstand um Katrin Pfannenschmidt bereits am Sonnabend die Sektgläser mit zahlreichen Gästen klirren.

Pünktlich um 19.09 Uhr moderierte Karsten Thiede die Veranstaltung an. Warum gerade diese Uhrzeit? Am 14. Oktober 1909 wurde der Verein SV Eintracht Salzwedel 09 von 14 Herren im Hotel „Union“ gegründet. Damals stand hauptsächlich Fußball auf der Agenda. 20 Jahre Später nach der Gründung 1929 passierte der erste Spielbetrieb auf dem Sportplatz an der Flora. Heute zählt der Verein sieben Abteilungen: Die Laufgruppe Salzwedel, der Kraftsport, Tischtennis, Badminton, Volleyball und Fußball – die Handballer haben den Verein gewechselt. Insgesamt zählt der SV Eintracht fast 700 Mitglieder.

Vorstandsvorsitzende Katrin Pfannenschmidt resümierte in ihrer Rede über das vergangene halbe Jahr.

Vorsitzende Katrin Pfannenschmidt resümierte über das vergangene halbe Jahr. Dabei sprach sie unteranderem den MDR „Vereinssommer“, der gemeinsam mit dem Verein „Aktion Musik / Local Heroes“ ausgetragen wurde, und die Veranstaltung am 1. Mai, das Salzwedeler Familiensportfest an. Auch der Landrat des Altmarkkreises Michael Ziche kam zu Wort. Seine Rede wurde aber von den Gästen teils ignoriert und durch lauteres Gemurmel übertönt.

Viel Applaus bekam hingegen Salzwedels Bürgermeisterin Sabine Blümel. „Ich stehe persönlich, und auch die Stadt Salzwedel, hinter dem Verein SV Eintracht“, sagte Blümel. Besonders betonte sie das Ehrenamt, das ein Pluspunkt für die Region darstelle.

Ihre Rede beendete die Bürgermeisterin mit den Worten: „Sie sind nicht nur der größte Verein in der westlichen Altmark, der SV Eintracht ist auch der größte in Salzwedel.“ Jubel brach unter den Gästen aus. Gefeiert wurde am Sonnabend bis spät in die Nacht.

VON PAUL WILLIAM HIERSCHE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare