Hochwertig und lecker

Bäckerei Freund aus Beetzendorf bei Stollenprüfung dabei

Stollenprüfung 2020 des Landesinnungsverbandes Sachsen-Anhalt: Michael Isensee prüft als Sachverständiger des Deutschen Brotinstituts (l.) mit Bäckermeister Helge Sommerwerk einen eingereichten Stollen. Isensee verkostete alle Stollen alleine und durfte deshalb ohne Maske arbeiten.
+
Stollenprüfung 2020 des Landesinnungsverbandes Sachsen-Anhalt: Michael Isensee prüft als Sachverständiger des Deutschen Brotinstituts (l.) mit Bäckermeister Helge Sommerwerk einen eingereichten Stollen. Isensee verkostete alle Stollen alleine und durfte deshalb ohne Maske arbeiten.

Altmark – Im Gründungs- und Technologietransferzentrum des Handwerks Magdeburg fand in diesem Jahr die zentrale Stollenprüfung der Innungsbetriebe des Bäckerhandwerks Sachsen-Anhalt statt.

Natürlich ist ein Handwerksmeister dank seiner Berufskompetenz in der Lage, einen guten Stollen zu backen. Dennoch ist die Ausgangssituation jedes Jahr ein wenig anders: Es werden hochwertige natürliche Rohstoffe verarbeitet, die in ihren Eigenschaften einer natürlichen Schwankungsbreite unterliegen. Und da ist ein gutes Augenmaß und Erfahrung notwendig, um diese Rohstoffe bei der Verarbeitung von oft über Generationen überlieferten Rezepturen in ein exzellentes Geschmackserlebnis zu überführen.

Coronabedingt erfolgte die Bewertung in kleinstem Kreis. Manfred Stelmecke, Landesinnungsmeister des Bäckerhandwerks, sagt hierzu: „Leider konnten wir die beliebten öffentlichen Veranstaltungen, wie im Allee-Center Magdeburg und im Modehaus Ramelow in Stendal in diesem Jahr nicht durchführen. Wir wollen dennoch in dieser für uns alle schwierigen Zeit das leisten, was wir können und unsere Bürger benötigen.“

Weihnachtszeit angenehm gestalten

Die Weihnachtszeit, die in diesem Jahr sicher mehr als sonst sich auf die Familie konzentriert, sollte mit einem breiten Angebot leckerer, weihnachtlicher Backwaren angenehm gestaltet werden. Im Sortiment der Innungsbetriebe fänden sich in einer breiten Vielfalt Lebkuchen, Vanillekipfel, Zimtsterne, Makronen, Nussecken und natürlich der Stollen in verschiedenen Sorten.

Die Krönung aller Weihnachtsgebäcke stehe dabei im Mittelpunkt aller betrieblichen Bemühungen und werde mit viel Liebe und handwerklicher Kunst für das Fest hergestellt. In den Bäckereien würden zunehmend diese oftmals nach betriebseigenen Familienrezepten handgefertigten Produkte angeboten, so Stelmecke weiter.

An der diesjährigen Stollenprüfung nahmen elf Betriebe mit insgesamt 33 Stollen teil. Auch die Bäckerei Freund aus Beetzendorf stellte sich dem Urteil der Experten.

30 Stollen erhielten die Noten „Sehr gut“ und „Gut“. Besonders beeindruckte die Prüfer die Vielfalt der eingereichten Beiträge: Neben Klassiker wie Rosinen- und Butterstollen standen Winzerstollen, Glühweinstollen, Quarkstollen, Dinkelstollen und Crazy Pflaumenstollen zur Verkostung an. Bei ihnen hat das Geschmackserlebnis einen besonderen Charakter, aber ebenfalls auf sehr hohem Niveau, hieß es.

Für Landesinnungsmeister Stelmecke steht das Bäckerhandwerk für ein bodenständiges, traditionelles Gewerbe und stellt mit seiner Präsenz in der Fläche als Produzent regionaler Produkte, Arbeitgeber, Ausbildungsbetrieb wie auch als sozialer Partner eine Bereicherung für die Regionen dar.

Von Backshops abgrenzen

Gerade in Zeiten von Backshops und Discount-Bäckereien würden sich die Produkte der inhabergeführten Betriebe deutlich von der industriellen und standardisierten Herstellung abheben. Sie erfüllten gerade auch mit dem Einsatz hiesiger Rohstoffe das Bedürfnis der Verbraucher nach regional erzeugten, qualitativ hochwertigen und gesunden Lebensmitteln.

Kurze Transportwege, dezentrale Produktion, Beschäftigung in der Fläche und nicht zuletzt als Ausbildungsbetriebe Gestalter von Perspektiven für die Region und ihre Menschen vergegenständlicht das Bäckerhandwerk Grundforderungen im nachhaltigen Wirtschaften und eines sozial engagierten Unternehmertums. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare