Auto landet in Abbendorf im Vorgarten

Himmelfahrtskommando mit gestohlenem Volvo

rl Abbendorf. Als Marianne Pinnow am Donnerstag aus ihrem Fenster schaute, staunte sie nicht schlecht. In ihrem Vorgarten hatte sich ein Auto eingewühlt. Vom Fahrer war weit und breit nichts zu sehen. Wann der Unfall passiert ist, konnten sie und die Nachbarn nicht sagen.

„Wir haben nichts gehört“, sagte Marianne Pinnow.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch ein Spürhund wurde am Morgen angefordert. Der Volvo mit Salzwedeler Kennzeichen kam von der Ortsmitte und wollte in Richtung Mehmke fahren. In einer langen Linkskurve ist er von der Fahrbahn abgekommen, überquerte den Fahrradweg, eine Hecke und blieb im Vorgarten kurz von dem Haus liegen. Zum Glück war der Boden durch die vielen Niederschläge in den Tagen zuvor aufgeweicht, so dass die Räder regelrecht versackten. Wäre das nicht der Fall gewesen, wäre das Fahrzeug vermutlich gegen das Haus geprallt.

Wie die Kripo ermittelte, wurde der Wagen, ein schwarzer Volvo V 70, gestern früh um 3.36 Uhr in Jübar gestohlen. Durch zahlreiche im Wagen aufgefundene Gegenstände, die nicht dem Eigentümer gehören, hoffen die Beamten auf die Spur der Täter zu kommen. Das sollen nach Augenzeugenaussagen zwei Männer gewesen sein. Die Polizei hofft in diesem Fall zudem auf weitere Hinweise: Tel. (03 901) 84 80.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare