Manfred Klahs vom Kuhfelder Sportverein wird auf den zweiten Platz gewählt

Hilfsbereitschaft mit Erfahrung

Große Ehre für jahrzehntelange Tatkraft: AZ-Verlagsleiterin Heike Köhn überreichte Manfred Klahs aus Kuhfelde seinen Preis.

Eigentlich wollte Klahs beim Kuhfelder Sportverein zunächst nur den Fußball voranbringen. Er war tatkräftig dabei, als in dem Ort zwei Sportplätz gebaut wurden. Später engagierte er sich aber auch für die wachsende Abteilung der Bogensportler.

Auch wenn der Senior nicht mehr im Vorstand des Vereins ist, sein Meinung zählt bei den heutigen Amtsträgern in Kuhfeld immer noch. Manfred Klahs ist einfach ein Sportler mit Herzblut, der für seinen Verein mit Freunde in die Bresche springt.

Ein Mann der ersten Stunde: Wolfgang Klahs

Für diesen herausragenden persönlichen Einsatz wählten ihn die Leser der Altmark-Zeitung auf den 2. Platz bei Aktion „Mensch 2014“. Den Preis – ein Scheck im Wert von 500 Euro – überreichte ihm gestern AZ-Verlagsleiterin Heike Köhn.

Alle Video-Porträts von "Mensch 2014": zur Playlist

Manfred Klahs richtete den Blick im Gespräch mit dem Gala-Moderator dann auch gleich in die Zukunft. „Wir müssen mit der jungen Generation zusammenarbeiten“, betonte er.

Grenzenlose Hilfsbereitschaft, ein großes Maß an Erfahrung und die Liebe zum Sport kommen bei Manfred Klahs aus Kuhfelde zusammen. Von Beginn an begleitet der 80-Jährige den SV Kuhfelde, wirkt mehrere Jahrzehnte im Vorstand mit und ist heute die helfende Hand, die bei allen Veranstaltungen des Vereins mit dabei ist.

Bilder vom Gala-Abend

"Mensch 2014": Gala-Abend in Salzwedel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare