Freilichtbühne im Park des Friedens glich gestern einer Müllkippe

Hilfe: Museumschef sucht Trinker

Kevin & Co. haben ihre Trinkgefäße und Partyreste im Park des Friedens stehenlassen und das Umfeld der Freilichtbühne zur Müllkippe gemacht. Sie können dort alles wieder abholen.
+
Kevin & Co. haben ihre Trinkgefäße und Partyreste im Park des Friedens stehenlassen und das Umfeld der Freilichtbühne zur Müllkippe gemacht. Sie können dort alles wieder abholen.

Salzwedel – Ulrich Kalmbach sucht Trinker. Das ist für den Chef des Salzwedeler Danneil-Museums mehr als ungewöhnlich. Doch gestern ist dem Museumsmann und mit der Propstei Nachbar der sogenannten Parkfestbühne der Kragen geplatzt.

Bei solchen Anblicken braucht er nicht zu hoffen, dass sich Besucher und Gäste der Stadt in sein Museum verirren.

„Es häufen sich abendliche Treffen von trinkenden Menschen an der Freilichtbühne im Park des Friedens hier in Salzwedel. Das ist an sich natürlich kein sonderlich erwähnenswerter Fakt und überhaupt nicht schlimm, wenn nicht zunehmend Müllberge vergessen würden“, ärgert sich der Museumschef. Beim gestrigen Müllberg haben die Partymacher offenbar ihre Initialen hinterlassen – sei es nun absichtlich oder aus Vergesslichkeit. „Vielleicht würden diese sich freuen, ihr Eigentum wieder abholen zu können?“, fragt Ulrich Kalmbach und bat die AZ, eine Suchanzeige zu veröffentlichen, was hiermit geschieht.

Also Kevin, Max, Kim & Co.: Coole Party im Park gehabt – ist okay. Müll vergessen ist nicht okay. Dann mal nichts wie hin und alles wieder abgeholt. Dann ist das Gelände wieder schick für eure nächste Party.    hob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare