1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Gutscheine werden in Salzwedeler Geschäften gerne gekauft

Erstellt:

Von: Christian Reuter

Kommentare

Geschenk
Ohne Geschenke ist das Weihnachtsfest für viele undenkbar. Doch welche Geschenke sind dieses Jahr besonders gefragt? Gutscheine gehen immer, haben gleich mehrere Salzwedeler Geschäftsleute gesagt. © Frank Rumpenhorst / DPA

In knapp drei Wochen wird wieder das Weihnachtsfest gefeiert. Dann versammelt sich die Familie vor dem geschmückten Tannenbaum. Gerade die Kinder können die Bescherung kaum erwarten. Denn was wären die oft als Fest der Liebe bezeichneten Weihnachtstage ohne Geschenke? Die AZ fragte in Salzwedeler Geschäften nach, welche Geschenke in diesem Jahr besonders gefragt sind.

Salzwedel. „Schmuck und Accessoires gehen eigentlich immer, im Bereich der Herrenmode vor allem Oberhemden, Hosenträger und Krawatten“, sagt Nancy Kämpfer, Verkäuferin im Modegeschäft Style by Andrea Bürkner. In dem Laden werde hauptsächlich Damenmode angeboten, aber auch Herrenoberbekleidung. Bisher gehe es im Geschäft aber noch eher ruhig zu, schätzt Kämpfer ein.

„Für Weihnachtsgeschenke kommen wir nicht wirklich in Frage, weil unser Geschäft sehr speziell ist“, teilt Dirk Eva, Inhaber von Bikers Only mit, einem Shop für Motorrad- und Outdoorbekleidung. Und erklärt: „Helme, Handschuhe und Stiefel müssen ja angepasst werden, damit sie genau sitzen.“ Gutscheine würden aber gut nachgefragt, die könne man auch online erwerben. Das Ladengeschäft mache ohnehin nur noch zwanzig Prozent des Gesamtumsatzes aus, berichtet Eva.

„Gutscheine sind sehr beliebt, da ist die Nachfrage schon so wie vor Corona“, informiert Pamela Pinske, stellvertretende Niederlassungsleiterin der Fielmann-Filiale in Salzwedel. Und auch eine Sonnenbrille werde zum Weihnachtsfest gerne mal gekauft. Deutlich zurückgegangen sei dagegen der Umsatz mit Geschenken wie Wetterstationen.

„Bei uns werden Kinderräder verstärkt nachgefragt. Da kauft der eine oder andere Opa dem Enkel schon mal ein Rad“, sagt Peter Roßbander, Inhaber von Fahrrad-Rossi. Allerdings sei in den Wintermonaten die Nachfrage sowieso nicht so groß, „wir sind ja ein Saisongeschäft“.

Im Fotostudio Wunberger laufe der Verkauf des Kalenders „Salzwedel alt und neu“ recht gut, berichtet Inhaber Detlef Wunberger. Gutscheine würden auch verschenkt werden. Allerdings seien Foto-Shootings seit Corona zurückgegangen. Auch dafür könne man Gutscheine im Fotostudio erwerben. „Fotografieren heißt: mit Licht malen“, beschreibt Wunberger sein Handwerk.

Kinderfahrräder werden nun in der Fahrrad- und Moped-Klinik Lemme öfter verkauft, sagt Michael Lemme. Dies liege daran, dass es bei diesen längere Zeit Lieferschwierigkeiten gegeben habe. Gerne verschenkt würden auch Ersatzteile für Simson-Mopeds und: Gutscheine. „Gutscheine haben den Vorteil, dass sich der Besitzer das aussuchen kann, was ihm gefällt. Es kam bei uns schon vor, dass der Mann für die Frau ein Rad gekauft hat und dann der Frau die Farbe nicht gefiel“, erklärt Lemme.

Auch interessant

Kommentare