Grenzenloser Naturschutz

+
Peter Hoppe (l.) von Lotto Sachsen.-Anhalt überreichte gestern am Hoyersburger Grenzturm einen 40 000-Euro-Scheck an Dieter Leupold, Koordinator Grünes Band beim BUND.

Salzwedel – Von Holger Benecke. „Lotto fördert den grenzenlosen Naturschutz“, sagte gestern Peter Hoppe von Lotto Sachsen-Anhalt. Der Bezirksleiter überreichte an Grünes-Band-Koordinator Dieter Leupold vom BUND einen 40 000-Euro Scheck.

Damit trägt Lotto 50 Prozent eines länderübergreifenden Projekts an der Dumme-Landgraben-Niederung. Die andere Hälfte kratzt der BUND aus Eigenleistungen und Zuschüssen zusammen, erläuterte Leupold, der mit dem Projekt im Frühjahr starten will. Es handelt sich dabei zunächst um Planungen im länderübergreifenden Naturschutz am Grünen Band, die mit geschichtsträchtigen Themen – Stichwort ehemalige Staatsgrenze – verbunden werden sollen. Durch die Lotto-Zuschüsse kann der BUND über Jahre gesammelte Daten auswerten und Prioritäten setzen, um danach weitere Projekte anzuschieben. Dabei sollen Landwirte, Jäger und Behörden mit eingebunden werden, erläuterte Leupold.

Lotto Sachsen-Anhalt hofft mit der Spende – wie des Öfteren – eine Initialzündung für weitere Spender zu erreichen, so Hoppe. Immerhin hat Lotto in den vergangenen Jahren in Sachsen-Anhalt 40 BUND-Vorhaben mit über 670 000 Euro unterstützt, allein 2010 waren es 412 000 Euro. Seit Gründung vor 20 Jahren hat die Lottogesellschaft in Sachsen-Anhalt fast sieben Millonen Euro in 270 Umweltprojekte gesteckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare