Unterhaltungsverband „Jeetze“ informiert über die diesjährigen Schauen

Gräben unter der Lupe

+
Volle Gräben derzeit im Verband. 1570 Kilometer lang sind die betreuten Gewässer auf 109 369 Hektar Fläche. Uwe Heinecke (kleines Bild vorne) plant für 2018. Rund 100 Einladungen wurden verschickt. 

Altmarkkreis. Von A bis Z, also von Andorf bis Ziethnitz wird der Unterhaltungsverband „Jeetze“ in den kommenden Wochen die diesjährigen Grabenschauen organisieren. Start ist am 23. Januar (siehe Kasten).

Uwe Heinecke

Laut Geschäftsführer Uwe Heinecke betreut der Verband Gewässer zweiter Ordnung mit 1570 Kilometern Länge auf 109 369 Hektar Fläche. Rund 100 Einladungen hat Heinecke an Landeigentümer, Schaubeauftragte sowie Vertreter von Naturschutz- und Wasserbehörden verschickt. Die Grabenschauen sind zumeist am Dienstag und Donnerstag angesetzt.

„Derzeit sind viele Flächen durch die Nässe schwer zugänglich. In den vergangenen Monaten häuften sich infolge der Stürme, außerdem der Windbruch entlang der gewässerbegleitenden Gehölze“, sagte Heinecke. Regelmäßig bekommt sein Team das ganze Jahr über Meldungen, weshalb die klassische Grabenschau an Bedeutung verloren habe. Aufgrund der Anregung durch den Altmarkkreis Salzwedel und nach Festlegung des Fachausschusses finden die Grabenschauen bis auf Weiteres in einem zweijährlichen Turnus statt. „Von den Beauftragten erwarten wir die Teilnahme an dieser Schau. Alle anderen Teilnehmer melden bitte ihre Teilnahme bis zwei Tage vor Beginn der Grabenschau, damit die Fahrzeuge entsprechend den erforderlichen Plätzen gestellt werden können“, so Uwe Heinecke. Der Unterhaltungsverband ist unter Tel. (03 901) 42 31 53 zu erreichen.

Von Kai Zuber

---

Termine Unterhaltungsverband

Dienstag, 23. Januar: 8.30 Uhr, Treffpunkt: SB2: Ritzleben, Bushaltestelle an der B 190 mit den Orten: Binde, Ritzleben, Mechau und Kaulitz.

Donnerstag, 25. Januar: 8.30 Uhr, Treffpunkt: SB3: Pretzier, Parkplatz – Kreuzung B 190 mit den Orten: Pretzier, Groß Chüden, Klein Chüden, Ritze, Jeebel, Riebau, Klein Gartz und Königstedt.

Dienstag, 30 Januar: 8.30 Uhr, Treffpunkt: SB4: Salzwedel, Parkplatz am Bürgercenter (ehemals Heineschule) mit den Orten: Salzwedel, Amt Dambeck, Dambeck, Brewitz, Sienau, Kricheldorf, Böddenstedt, Chüttlitz, Brietz und Hoyersburg.

Donnerstag, 1. Januar: 8.30 Uhr, Treffpunkt: SB5: Osterwohle, an der Kirche mit den Orten: Osterwohle, Bombeck, Klein Gerstedt, Groß Gerstedt, Wistedt, Henningen, Barnebeck, Andorf, Klein Grabenstedt, Groß Grabenstedt, Rockenthin, Hestedt, Cheine, Seebenau und Darsekau.

Dienstag, 13. Februar: 8.30 Uhr, Treffpunkt: SB9: Siedengrieben, am Rundling mit den Orten: Winterfeld, Recklingen, Baars, Quadendambeck, Apenburg, Klein Apenburg, Rittleben, Stapen, Hohentramm, Siedengrieben, Audorf und Käcklitz.

Donnerstag, 15. Februar: 8.30 Uhr, Treffpunkt: SB10: Niephagen, an der ehemaligen Gaststätte „Waldschlößchen“ mit den Orten: Wallstawe, Tylsen, Groß Wieblitz, Klein Wieblitz, Wieblitz-Eversdorf, Niephagen, Kemnitz, Steinitz und Ziethnitz.

Dienstag, 20. Februar: , 8.30 Uhr, Treffpunkt: SB11: Gemeindebüro Siedenlangenbeck Gemeinden: Kuhfelde, Neuhof, Vitzke, Wöpel, Leetze, Hohenlangenbeck, Siedenlangenbeck, Püggen, Schieben, Valfitz, Gischau, Klein Gischau, Hagen, Altensalzwedel und Saalfeld. 

Donnerstag, 22. Februar: 8.30 Uhr, Treffpunkt: SB15: Mahlsdorf, Parkplatz an der B 71 mit den Orten: Mahlsdorf, Maxdorf, Stappenbeck, Buchwitz, Benkendorf, Liesten, Depekolk und Büssen.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.