1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Gerckensche Familienstiftung in Salzwedel unterstützt Studenten

Erstellt:

Von: Christian Reuter

Kommentare

Menschen
Einige Mitglieder der Gerckenschen Familienstiftung waren am Sonntag, 15. Mai, wieder nach Salzwedel gekommen. Alle drei Jahre treffen sie sich in der Stadt. Die Stiftung unterstützt Studenten, die Nachkommen der Familie Gercken sind. Eckart Reihlen (Mitte, schwarzer Anzug) hat das Patronatsamt von Christiane Peters (6.v.r., stehend) übernommen. © Christian Reuter

Die Gerckensche Familienstiftung unterstützt Studenten, die nachweislich Nachkommen des 1579 gestorbenen Nicolaus Gercken dem Älteren sind. Am Sonntag, 15. Mai, trafen sich einige Mitglieder der Stiftung nach drei Jahren wieder in Salzwedel zum Familientag, dem obersten Organ der Stiftung. 

Salzwedel. „Wir helfen jährlich etwa einem Dutzend Studierenden finanziell“, berichtete Dr. Eckart Reihlen aus Calvörde. Und erklärte auf AZ-Nachfrage: „Gefördert werden sechs Semester und die Promotion. Insgesamt handelt es sich um etwa 2.000 Euro pro Student.“

Doch woher kommt das Geld? Die Familienstiftung verfügt über etwa 115 Hektar Land, von dem der größte Teil als Acker-, Garten- oder Grünland, als Land zur Gasförderung und als Erbbaurecht verpachtet ist. Die Stiftung finanziert sich über die Land- und die Jagdpacht sowie über die Vermarktung der Überleitungsrechte dieser Flächen.

Nicolaus III Gercken (1555 – 1610) war ein aus Salzwedel stammender Rechtsanwalt und Syndicus des Domkapitels in Magdeburg. Seine Gattin Margaretha und er blieben kinderlos. In seinem Testament hinterließ er eine Stiftung, die sich nach dem Ableben seiner Gattin die finanzielle Förderung der Bildung der Nachfahren seines Großvaters zum Ziel gesetzt hat. Aus Landpachteinnahmen unterstützt die Stiftung seit 1648 junge Familianten finanziell. Der Großvater des Stifters hatte 40 Enkel. Von 1610 bis heute wurden rund 8.300 Familianten erfasst, ist auf der Internetseite der Stiftung zu erfahren. Beim diesjährigen Familientag gab es eine wichtige personelle Veränderung: Christiane Peters ist nach neun Jahren aus dem Patronat (vergleichbar mit einem Vorstand) ausgeschieden. Ihre Nachfolge hat nun Eckart Reihlen angetreten. Das Patronat trifft sich alle drei Monate.

Auch interessant

Kommentare