Das geht unter die Haut

Salzwedels Messe stand unter dem Motto „Tätowierer gegen Krebs“

Tätowierter Stargast: Jazzy Gudd, besser bekannt als Musikerin Charlotte „Eule“ aus der RTL II-Seifenoper „Berlin – Tag & Nacht“, trat auf der 3. Salzwedeler Tattoo-Messe mit den Kindern von Sanda Kickboxen Kampfsport Klötze auf.
+
Tätowierter Stargast: Jazzy Gudd, besser bekannt als Musikerin Charlotte „Eule“ aus der RTL II-Seifenoper „Berlin – Tag & Nacht“, trat auf der 3. Salzwedeler Tattoo-Messe mit den Kindern von Sanda Kickboxen Kampfsport Klötze auf.

Salzwedel – Bei strahlendem Sonnenwetter ging am Wochenende die 3. Salzwedeler Tattoo-Messe auf dem Gelände an der „Alten Kantine“ über die Bühne.

Michelle Schulz sticht einer Bergenerin ein neues Tattoo.

Alles, was das Herz des Tätowierfreundes schneller schlagen lässt, war dort zu finden – ob Piercingschmuckelemente oder Tattookunst – das Angebot war breit. Dotwork, Watercolor, schwarz und weiß, Old- und New School . . . es gibt Stile wie Sand am Meer.

Anspruchsvolle Ornamente verlangen ein geübtes Auge und eine ruhige Hand.
Von Schmerz keine Spur: Entspannt die Nachrichten checken, während die Nadel in die Haut eindringt.

Der Trend zu Bildern auf der Haut ist ungebrochen und hat in der Menschheitsgeschichte eine lange Tradition. An den zwei Tagen konnten sich die Besucher auch gleich vor Ort stechen lassen. Viele wählten fotorealistische Motive aus, andere besannen sich wieder auf sogenannte Old-School-Motive wie Schwalben oder Herzen. Und so stand die Hausfrau neben dem eventuell Ganzkörpertätowierten und merkt: „Ach, so ein Freak ist das gar nicht. Der ist ganz normal und liebenswürdig.“

„Tätowierer gegen Krebs“ – eine Initiative aus Wismar – war das Motto der 3. Salzwedeler Tattoo-Messe, hinter das sich die Organisatoren und „Eule“ stellten.

Von der Kunst, deren Leinwand die Haut ist, gab es während der 3. Salzwedeler Tattoo-Messe reichlich zu sehen und zu entdecken.

VON BERND ZAHN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare