Grußwort von Landrat Michael Ziche zum neuen Jahr

„Es geht immer ein Stück vorwärts“

+
Michael Ziche ist seit 2008 Landrat des Altmarkkreises Salzwedel. Er wurde in diesem Jahr wiedergewählt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, als erstes möchte ich es an dieser Stelle nicht versäumen, mich für das Vertrauen, das mir bei der Wahl zum Landrat am 22. Februar entgegengebracht wurde, herzlich zu bedanken.

Ich habe mich über das Ergebnis sehr gefreut, das gibt mir Kraft, Hoffnung und Zuversicht, für die nächsten Jahre auf dem richtigen Weg zu sein.

Die Ereignisse des Jahres 2015 und deren Folgen in der Welt, in Europa und auch in unserem Landkreis haben uns in Atem gehalten und uns vor Aufgaben gestellt, die uns gefordert haben und uns noch fordern werden. Darum sei allen Menschen über die Feiertage ein wenig Ruhe und Besinnung gegönnt, um neue Kraft zu tanken, um auch im neuen Jahr für neue Herausforderungen bereit zu sein.

Leider wird das Weltgeschehen derzeitig von Konflikten und Krisen beherrscht. In der Welt gibt so viele Flüchtlinge wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. Viele sind buchstäblich dem Tod entronnen und suchen für sich und ihre Familien eine neue Lebensperspektive.

Ich bin überaus dankbar, dass wir in unserem bisherigen Tun spüren, dass die überwältigende Mehrzahl der Menschen im Landkreis weltoffen und tolerant sind und helfen wollen. Es gibt eine große Hilfsbereitschaft bei den Bürgerinnen und Bürgern gegenüber den Flüchtlingen, und daher möchte ich allen hauptamtlich sowie ehrenamtlich Tätigen in den Verwaltungen, den Organisationen und Vereinen meinen ausdrücklichen Dank dafür aussprechen.

welch großes Glück haben wir, dass wir seit 25 Jahren in einem in Frieden und Freiheit geeinten Land leben können. Wir spüren trotz aller Probleme in unserem Alltag, welchen Wert es hat, wenn die Zahl der Menschen, die Arbeit haben, so hoch ist wie noch nie. Die Arbeitslosenquote betrug in unserem Landkreis im November 7,9 Prozent. Natürlich ist das zu allererst ein Verdienst der heimischen Wirtschaft, die weiter an Stärke zugenommen hat.

25 Jahre Deutsche Einheit, 25 Jahre Sachsen-Anhalt, 21 Jahre Altmarkkreis Salzwedel sind für mich eine Erfolgsgeschichte, die von Menschen für Menschen bewirkt und gestaltet wurde. Für uns alle ist der Wandel, der sich in den vergangenen 25 Jahren in unserer Region vollzogen hat, nicht nur augenscheinlich, er ist vor allem das Werk unglaublich vieler engagierter Bürgerinnen und Bürger. Diese positive Botschaft kann man nicht oft genug weitergeben, daraus sollten wir auch unseren Optimismus für das Zukünftige nehmen.

Investitionen in unsere Schulen, in Straßen- und Tourismusinfrastruktur sind bei gleichzeitigem Schuldenabbau im Altmarkkreis Salzwedel gelungen. Auch 2016 wird der Kreis 8,1 Millionen Euro investieren, davon allein 2,7 Millionen Euro in den kommunalen Straßenbau.

Ein großer Dank deshalb auch allen, die sich bis heute in und für unseren Landkreis, für unser Gemeinwesen, im Sport und für die Kultur engagieren. Gemeinsam haben wir erreicht, dass die Altmark nicht nur die geliebte Heimat geblieben ist, sie ist auch eine Region mit einer hohen Lebensqualität geworden.

Es ist und bleibt der Zusammenhalt, mit dem wir auch in Zukunft die großen Herausforderungen meistern können: die digitale Revolution, die unser Leben fundamental verändert und ganz neue Möglichkeiten für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit bietet – auch die demographische Entwicklung, die nicht nur Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt hat, sondern unser gesamtes Leben erfasst, wenn wir an die Pflege unserer Angehörigen denken. Dass es so bleibt und immer auch ein Stück vorwärts geht, daran möchte ich auch 2016 mit Ihnen gemeinsam arbeiten.

Wichtig ist der Zusammenhalt, er macht unsere Gesellschaft menschlich und erfolgreich. In diesem Sinne wünsche ich von Herzen denen, die Kummer haben, Trost und Beistand, und uns allen gemeinsam Kraft und Gesundheit sowie Glück für ein erfolgreiches neues Jahr.

Ihr Landrat

Michael Ziche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare