Polizei sucht 50- bis 60-jährigen Fahrradfahrer

Gefesselte Frau flüchtet ins Heim

+

mei Salzwedel. Eine gefesselte Frau hat sich Sonntagabend gegen 23 Uhr in das Psychiatrische Pflegeheim in Salzwedel geflüchtet und dabei eine Scheibe eingeschlagen.

Nach eigenen Angaben war die 27-jährige Litauerin mit dem Fahrrad vom Salzwedeler Bahnhof aus über die Hoyersburger Straße in Richtung Wustrow unterwegs, als sie auf Höhe des Autohauses von einem Radfahrer vom Fahrrad gestoßen wurde. Dieser Mann soll sie mit Gewalt gezwungen haben, mit ihr in einen nahe gelegenen Garten zu gehen. Dort sei sie gefesselt worden. Als der Mann sie ummittelbar danach allein gelassen habe, konnte sich die 27-Jährige nach eigener Aussage befreien. Sie lief zum Pflegeheim an der Hoyersburger Straße, von wo aus die Polizei informiert wurde. Trotz „umfangreicher Tatortarbeit“, Spurensuche und Einsatz eines Fährtenhundes konnte der angeblich 50- bis 60-jährige Täter nicht gefunden werden. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen ambulant behandelt. Sexuelle Übergriffe hat es laut Polizei nicht gegeben. Der Täter soll einen Oberlippenbart tragen und war am Kinn unrasiert. Er hat dunkles bis graues Haar. Zeugenhinweise an die Polizei, Tel. (039 01) 84 80.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare