1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Gastronomen kämpften erneut um den Titel

Erstellt:

Von: Lydia Zahn

Kommentare

menschen
Prüfer Ulf Reichelt (Mitte) mit den Köchen (v.l.) Sophia Radecke, Dat Tuan Vu, Va Thanh Ngan und Michelle Arlt. © Privat

Zwölf Nachwuchsgastronomen waren am Freitag bei den 26. Altmark-Meisterschaften in der Salzwedeler Berufsschule gefragt. Sie wollten ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Und auch wenn das diesjährige Programm aufgrund der Corona-Pandemie kleiner als sonst ausfiel, gaben die auszubildenden Köche, Hotel- und Restaurantfachleute alles, um es auf das Siegertreppchen zu schaffen.

Salzwedel – Zwar stand diese Altmark-Meisterschaft unter keinem Motto – bisherige Themen waren beispielsweise Kinofilme oder die Deutsche Einheit – doch Kreativität war dennoch gefragt. Am Morgen ging es los. Die Teilnehmer mussten theoretische und praktische Aufgaben meistern. Bei der Warenkunde waren alle gefragt. Dabei mussten die Azubis erraten, um was es sich bei den gefragten Gegenständen und Lebensmitteln handelt.

essen
Die Sieger-Vorspeise von Dat Tuan Vu: Dreierlei vom Blumenkohl. © Privat

Während die Köche ihre Drei-Gänge-Menüs mit vorgegebenen Zutaten (siehe Infokasten) zauberten, mussten die Hotelfachleute zeigen, wie eine Tischdecke fachgerecht gebügelt und zusammengelegt wird. Außerdem war ein Rezeptionsgespräch auf Englisch zu meistern. Die Restaurantfachleute deckten die Tische gekonnt ein und bewiesen Geschick beim Servieren der Speisen. Die rund 20 Gäste konnten dann die Vorspeise, den Hauptgang und das Dessert einer geschmacklichen Probe unterziehen.

essen
Die Sieger-Hauptspeise: Lammkarree mit Kräuterkruste, Rotweinjus, Frühlingsgemüse und ein Kartoffelbratling. © Privat

„Ich bin sehr zufrieden, dass wir das durchführen konnten und glücklich darüber, wie es gelaufen ist“, erklärte Ulf Reichelt, Berufsschullehrer, Bildungsteam-Leiter im Gastro-Bereich und Prüfer. „Alles in allem war das eine niveauvolle Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.“

essen
Das Sieger-Dessert: Mascarponecreme in einem weißen Schokoladenballon auf Brownie-Crumble. © Privat

Das musste mit!

Die Menüs der Köche mussten folgende Zutaten enthalten:

Vegetarische Vorspeise: Rote Linsen, Äpfel und Blumenkohl waren ein Muss in der kalten Vorspeise oder Suppe.

Hauptgang: Bei der Hauptspeise sollten die Köche ein Kilogramm Lammkarree am Knochen mit einer Kruste, einem Mantel oder einer Füllung zubereiten und dazu aus den Gebeinen eine Jus kochen.

Dessert: In der Nachspeise mussten Mascarpone, Himbeeren und weiße Schokolade zu finden sein.

menschen
Die Prüfer Sascha Bannier und Britt Suttner werten die gedeckte Festtafel von der auszubildenden Restaurantfachfrau Lisa Czubkowski aus. © Privat

Die Sieger und Prüfer

Die Platzierungen der Teilnehmer aus den einzelnen Bereichen:

Köche:

1. Platz Dat Tuan Vu („Deutsches Haus“ Arendsee)

2. Platz: Sophia Radecke („Haus am See“ Arendsee)

3. Plätze: Michelle Arlt (Schlosshotel Tangermünde) und Vu Thanh Ngan (Land-gut-Hotel „Seeblick“ Klietz)

Restaurantfachleute:

1. Platz Ardiana Sallihi (Hotel „Café am Rathaus“ Gardelegen)

2. Platz Justin Bischoff (Gasthof Hoffmann Kläden)

3. Platz Leon Becker („Heimart“ Salzwedel)

4. Platz Lisa Czubkowski („Haus am See“ Arendsee)

Hotelfachleute:

1. Platz Maximilian Hundt („Deutsches Haus“ Arendsee)

2. Platz Melissa Wittke (Hotel „Kuhfelder Hof“)

3. Platz Elaine Czibrowski (Hotel „Am Uenglinger Tor“ Stendal)

Prüfer der Köche: Ulf Reichelt, Toni Kamieth, Christian Döpelheuer und Andy Seitz

Prüfer im Service: Steffi Schulz, Britt Suttner, Sascha Bannier, Friederike Zumpe, Anna-Lena Seitz und Raimund Schultz

Auch interessant

Kommentare