Angeklagter wurde mit gestohlenem Fahrrad gesehen

„Freispruch aus Zweifel“

akr Salzwedel. „Freispruch aus Zweifel, aber mit geballter Faust in der Tasche“, lautete gestern das Urteil im Amtsgericht Salzwedel. Der 30-jährige Angeklagte musste sich wegen eines Diebstahls verantworten.

Im Gericht

Im August des vergangenen Jahres wurde ein Fahrrad gestohlen. Zeugen sahen den Angeklagten ein paar Tage später mit dem Zweirad auf der Straße. Die Eigentümerin hatte das Rad ursprünglich an einen Freund verliehen, dort wurde der Drahtesel gestohlen. Die Aussagen der Zeugen stimmten während der Verhandlung nicht in jedem Punkt überein. Ob das Fahrrad vom Angeklagten tatsächlich entwendet worden war, konnte nicht ausreichend geklärt werden. Der Fall gestaltete sich gestern vor Gericht sehr unklar.

Der Angeklagte, der wegen anderer Vergehen auf Bewährung ist, wurde freigesprochen. Der Richter warnte ihn, dass die Angelegenheit noch nicht endgültig vom Tisch ist. Eine Woche kann von der Staatsanwaltschaft Einspruch eingelegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare