Am 26. Mai beginnt die Sommersaison / Überall auf der Anlage wird in diesen Tagen gewerkelt

Salzwedels Freibad wird auf Hochglanz gebracht

+
Badbetriebsleiterin Nicole Gödecke kniet auf dem Boden des großen Beckens des Salzwedeler Freibades. Sie reinigt die Einläufe. 2400 Kubikmeter Wasser fasst das große Stahlbecken.

Salzwedel. Wer an das noch leere Edelstahlbecken des Salzwedeler Freibades herantritt, sollte sich in diesen Tagen eine Sonnenbrille auf die Nase setzen. Die Sonne reflektiert ordentlich von dem glänzenden Boden.

Dort kniet Badbetriebsleiterin Nicole Gödecke und macht sich an den Einläufen zu schaffen. Bis zum 26. Mai muss alles fertig sein. Dann nämlich öffnet das Bad für die anstehende Sommersaison. Bei den aktuellen Temperaturen könnte das Freibad eigentlich schon heute eröffnen.

Björn Runge (l.) und David Eingel säubern mit dem Hochdruckreiniger die Roste am Sprungbecken. Das ist 3,80 Meter tief.

Nur: Es fehlt das Wasser in dem großen und in dem kleinen Sprungbecken. „Bis das große Becken mit Wasser gefüllt ist, dauert es eine Woche“, weiß Gödecke. 2400 Kubikmeter gehen hinein. „Wir können die Zuleitungen nicht voll aufdrehen, weil sonst der Druck in der Wasserleitung zu stark absinkt und bei den Anwohnern nicht genug ankommt“, berichtet die Betriebsleiterin. Bevor das Wasser in gut 14 Tagen aber einläuft, gehen die Mitarbeiter des Bades noch einmal mit der Bohnermaschine über den Beckenboden.

Zwar müssen bei einem Edelstahlbecken keine Fliesen ausgewechselt werden, aber dieses Material habe seine Tücken, weiß Gödecke. „Durch Sand oder andere Gegenstände kann der Boden an manchen Stellen verkratzt werden und es bildet sich Rost“, weiß die Betriebsleiterin. Der müsse vor dem Badebetrieb aufgespürt und beseitigt werden.

Nicole Gödecke hofft auf eine bessere Saison als im Vorjahr. „Da hat es immer wieder Gewitter gegeben und dann hatte es sich abgekühlt.“

Nicht nur das: Ein Gewitter war schuld, dass im vergangenen Jahr die Freibadsaison später eröffnet wurde. Eigentlich sollte seinerzeit die Anlage am Dämmchenweg Anfang Mai geöffnet haben. Einige der empfindlichen Kontrollgeräte des Bades, die unter anderem die fast 30 Pumpen überwachen und steuern, waren durch das Gewitter in Mitleidenschaft gezogen worden.

Nun soll es am Sonnabend, 26. Mai, ab 6.30 im Freibad losgehen. Bis zum ersten Septemberwochenende ist das Bad dann bis 20 Uhr geöffnet. Das Hallenbad in Salzwedel schließt bereits am Sonntag, 13. Mai.

Von Jens Schopp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare