1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Förderverein Tierpark Salzwedel hat in diesem Jahr noch viel vor

Erstellt:

Von: Arno Zähringer

Kommentare

Kinder im Tierpark
Nicht nur für Kinder ist der Tierpark Salzwedel, der vom Förderverein unterstützt wird, immer ein Besuch wert. © Benecke, Holger

Raik Ohlmeyer, Vorsitzender des Fördervereins Tierpark Salzwedel, kann nicht meckern. Dafür sind vielmehr die Ziegen im Tierpark Salzwedel zuständig. 

Salzwedel – „Wir haben keine Probleme“, freut sich Ohlmeyer angesichts der momentanen Situation im Verein. Das liegt zum einen auch daran, dass der aufgestellte Futterautomat sehr gut von den Tierparkbesuchern angenommen wird. Schätzungsweise alle zwei Wochen muss dieser mit 40 Kilogramm Futter aufgefüllt werden.

Gleichzeitig hat die Zahl derer abgenommen, die ihren Biomüll am Tierpark abladen und ihn so entsorgen wollen. „Das war früher schon ein Problem, denn alles musste sortiert werden, weil teilweise auch Haushaltsgegenstände mit dabei waren“, sagt Ohlmeyer. Er ist überzeugt, dass die Menschen davon ausgehen, etwas Gutes zu tun, doch oft aber ist das Essen als Futter für die Tiere nicht geeignet. Inzwischen gebe es nur noch vereinzelt Menschen, die etwas vorbeibringen. Mit dazu beigetragen hat vermutlich auch, dass die Futtertonnen für Spenden inzwischen verschwunden sind. Doch an Futter für die Tiere mangelt es dem Förderverein nicht – auch dank des Automaten, der mit Unterstützung von Lotto Sachsen-Anhalt Mitte August 2021 aufgestellt wurde und der mit zur Finanzierung der notwendigen Tiernahrung beiträgt.

Arbeit gibt es genug im Tierpark, denn irgendetwas ist immer zu erledigen, macht Ohlmeyer deutlich, der sich immer über Helfer freut, die die Aktionen des Vereins unterstützen. So steht als nächster Punkt das Gehege der Meerschweinchen und Kaninchen auf dem Programm. Die noch vorhandenen Glasscheiben sollen durch eine überdachte Voliere ersetzt werden, „damit die Tiere auch bei Regen geschützt sind“.

Seit rund zwei Jahren besteht der Verein, der inzwischen zum festen Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens geworden ist. Das zeigten auch die Osterfeiertage, die viele Besucher in den Tierpark lockten. Auch beim Vereinsfest vom 17. bis 19. Juni im Park des Friedens wird sich der Verein präsentieren. Zurzeit hat dieser mehr als 30 Mitglieder. „Und es würde uns freuen, wenn noch mehr dazukommen“, sagt Ohlmeyer. Wer sich für die Arbeit des Fördervereins interessiert und mithelfen möchte, der kann sich per E-Mail fv-tierpark-salzwedel@gmx.de mit den Ehrenamtlichen in Verbindung setzen.

Auch interessant

Kommentare