„Flüchtlinge willkommen“: Kollwitz-Umbau läuft bereits

+

hob Salzwedel. Während im ehemaligen Käthe-Kollwitz-Schulhaus die Presslufthämmer dröhnen und die Umbauarbeiten des Gebäudes in eine Asylunterkunft auf vollen Touren laufen, grüßt vom Giebel das Spruchband „Flüchtlinge willkommen“.

Ab Mitte nächsten Jahres – so plant der Altmarkkreis – könnten dort rund 200 Flüchtlinge untergebracht werden. Der Eigentümer, ein Privatmann, lässt die Schule dafür umbauen.

Von Holger Benecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare