1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Feuerwehr Gerstedt wartet weiter auf neues Gerätehaus und Löschfahrzeug

Erstellt:

Von: Christian Reuter

Kommentare

Menschen
Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gerstedt gab es zahlreiche Auszeichnungen und Beförderungen. Zu den Gästen zählten unter anderen Salzwedels Bürgermeisterin Sabine Blümel (l.) und Stadtwehrleiter Holger Schmidt (r.). © Christian Reuter

Eine sehr gute Einsatzbereitschaft konnte die Feuerwehr Gerstedt in den Jahren 2020 und 2021 verzeichnen. „Wir konnten zu jeder Tageszeit mit durchschnittlich neun Kameraden ausrücken“, sagte der Wehrleiter Christian Rodewohl bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag, 17. Juni, im Dorfgemeinschaftshaus in Klein Wieblitz.

Klein Wieblitz. Im Jahr 2020 rückte die Gerstedter Feuerwehr zu neun Einsätzen aus: fünf technische Hilfeleistungen der Stufe A, einen Brand der Stufe A, zwei Brände der Stufe B sowie einen Großbrand der Stufe C. „Dabei reichten die Einsatzszenarien von Öl- bzw. Dieselspuren, das Beseitigen von Sturmschäden, Wald- und Flächenbrände bis hin zu einem größeren Gebäudebrand in Salzwedel“, führte Rodewohl aus.

Im Jahr 2021 wurde die Wehr zu zwölf Einsätzen alarmiert: sieben technische Hilfeleistungen der Stufe A, vier Brandeinsätze der Stufe B sowie einen ABC-Einsatz. „Erwähnenswert ist der Scheunenbrand am 27. März 2021 in Groß Gerstedt, welcher sich durchaus schlimmer hätte entwickeln können“, betonte der Wehrleiter.

Doch durch die schnelle Hilfe der Feuerwehr Salzwedel sei eine stabile Wasserversorgung aufgebaut worden. Beim Scheunenbrand habe sich wieder einmal die Bedeutung der Atemschutzgeräteträger gezeigt.

Derzeit zählt die Wehr 38 Mitglieder

Derzeit zählt die Gerstedter Feuerwehr 20 aktive und 18 passive Mitglieder. Der Altersdurchschnitt in der Einsatzabteilung liege bei 36,15 Jahren. „Ein immer noch guter Wert, der sich sehen lassen kann“, sagte Rodewohl. Dabei würden die jungen Kameraden das Rückgrat der Wehr bilden. Die Feuerwehr müsse sich bemühen, die Personalstärke aufrechtzuerhalten, neue Mitglieder zu gewinnen und damit vor allem eine sichere Tagesbereitschaft zu erreichen.

Die Kinderfeuerwehr zählte Ende 2021 noch elf Mitglieder, drei davon gehen dieses Jahr zur Jugendfeuerwehr. Diese hatte zum 1. Juni 2022 einen Personalbestand von 13 Mitgliedern.

In diesem Jahr soll der Ausbildungsstand der Wehr weiter erhöht werden. „Was wir zukünftig benötigen, sind jedoch grundlegende Verbesserungen in den Bereichen Gerätehaus und Fahrzeuge. Wir hoffen stark, dass die beantragten Fördermittel für den Gerätehausneubau bewilligt werden und dass es möglicherweise noch in diesem Jahr zum Baustart kommt“, erklärte Rodewohl.

Menschen
Salzwedels Bürgermeisterin Sabine Blümel erhielt als Dank für die Unterstützung der Gerstedter Wehr vom stellvertretenden Wehrleiter Michael Schulze einen Blumenstrauß. © Christian Reuter

Für das Gerätehaus sei bereits im März 2021 beim Land ein Fördermittelantrag über 465.000 Euro gestellt worden und danach noch einmal ein Antrag über 750.000 Euro beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Altmark (ALFF), sagte Salzwedels Bürgermeister Sabine Blümel in ihrem Grußwort. „Wir brauchen ein Gerätehaus“, betonte sie.

Sabine Blümel dankte den Kameraden

Für das Feuerwehrfahrzeug, ein LF 10, werde ein Nachtragshaushalt gemacht. Mit der Lieferung sei 2024/25 zu rechnen. Blümel lobte die gute Kinder- und Jugendarbeit der Wehr, dankte allen Kameraden für ihre Einsätze und hob auch die Bedeutung des Stützpunktbereiches F hervor, der weiter aufgebaut werden müsse. Insofern sei es gut, dass es zwei Kameraden aus Tylsen gebe, die bei der dortigen Feuerwehr und bei der Gerstedter Wehr Mitglied sind. „Der Stützpunktbereich F wächst auch zusammen, da bin ich mir sicher“, sagte die Bürgermeisterin.

Auszeichnungen und Beförderungen

Lukas Schulz (Beförderung zum Feuerwehrmann)

Lucas Rubock (Beförderung zum Feuerwehrmann)

Jan Angerhöfer (10-jährige Mitgliedschaft)

Wolfgang Scheuner (20-jährige Mitgliedschaft)

Burghardt Schulze (40-jährige Mitgliedschaft)

Uwe Schlüter (50-jährige Mitgliedschaft)

Thomas Tepper (Einsetzung als Jugendwart)

Justin Schult (Einsetzung als Betreuer Jugendfeuerwehr)

Michael Splett (Einsetzung als Kinderwart)

Sebastian Köhler (Einsetzung als Betreuer Kinderfeuerwehr)

Ulrich Hetfleisch (meiste Dienstabende 2020)

Thomas Fichtner (meiste Dienstabende 2020)

Justin Schult (meiste Dienstabende 2021)

Jörg Wagner (meiste Dienstabende 2021)

Auch interessant

Kommentare