Internationales Tanzfest lockt Besucher in den Burggarten / Gäste aus Slowenien und Serbien kommen an

Ein Fest im Zeichen des Tanzens

Jung und Alt bewiesen auf der Bühne rhythmisches Taktgefühl – hier die Gruppe Jeté aus Salzwedel.
+
Jung und Alt bewiesen auf der Bühne rhythmisches Taktgefühl – hier die Gruppe Jeté aus Salzwedel.

hwp Salzwedel. Die Sonne lief am Wochenende zur Höchstform auf, und so ließen es sich viele Familien nicht nehmen und besuchten das Internationale Tanzfest im Salzwedeler Burggarten.

Zahlreiche Tänzer von verschiedenen, teils internationalen Tanzgruppen gaben auf der Bühne alles, um ihr Publikum zu begeistern.

Die Salzwedeler „Salonlöwen“ hatten sich für ihren Auftritt mächtig in Schale geschmissen.

Darunter waren auch zwei Gruppen aus dem südosteuropäischen Slowenien und „Svetozar Markovic“ aus Serbien vertreten, welche mit ihren heimischen Tänzen sowie eigens angereisten Musikanten bei den Zuschauern punkteten. Die Tanzgruppe Fitschebeen unter Leitung von Thomas-Ansgar Müller feierte an dem Sommertag zudem 40-jähriges Bestehen.

„Triglav“ überzeugte mit fröhlichen Paartänzen.

Nicht nur größere und erfahrene Tänzer durften ihr Können präsentieren, auch die kleinsten Tänzer zeigten ihr Talent auf der großen Bühne. Bürgermeisterin Sabine Blümel lobte die Veranstaltung und bekam von den Tänzern aus Slowenien und Serbien ein kleines Gastgeschenk überreicht.

Am Abend des Tanzfestes durften dann auch die Besucher ran. Die beliebte Band Nobody Knows war angereist und brachte Jung und Alt mit ihren rhythmischen Klängen zum Tanzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare