Blaulicht: Fahrer und Beifahrerin schwer verletzt

Einsatzkräften bot sich Sonnabend nach Unfall auf der B 248 ein Bild der Zerstörung

Kaputtes Auto
+
Nicht mehr viel zu erkennen war an den am Unfall beteiligten Fahrzeugen.
  • VonArno Zähringer
    schließen

Salzwedel – Drei schwer verletzte Menschen – so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Sonnabend in einem Waldstück auf der Bundesstraße 248 zwischen dem Warthe-Kreisverkehr und Kuhfelde ereignete. Den Ersthelfern und anderen Einsatzkräften bot sich ein Bild der Zerstörung.

Wie es zu dem folgenschweren Unfall kam, das ist noch nicht sicher. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Fahrer (64) eines VW Caddy in einer leichten Rechtskurve aus Richtung Kuhfelde kommend in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem VW T-Roc. Darin saß ein Ehepaar, 74 und 68 Jahre alt.

Drei Stunden musste die Bundesstraße 248 am Sonnabend gesperrt werden.

Durch den schweren Aufprall wurden alle drei Personen schwer verletzt und mussten durch alarmierte Kräfte der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden. Die beiden Autofahrer mussten mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen werden, die Beifahrerin des T-Roc kam mit einem Rettungswagen in das Salzwedeler Klinikum zur medizinischen Versorgung.

An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden, die Bundesstraße musste in diesem Bereich für drei Stunden gesperrt werden. Eine Ableitung des enormen Verkehrs erfolgte durch die eingesetzten Polizeikräfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare