Zwei schwere Unfälle, vier Verletzte, Audi-Lenker mit 2,58 Promille am Steuer

Fahrer kämpft um sein Leben

+
Bei Langenapel wurde ein 38-Jähriger Golf-Fahrer schwer verletzt, nachdem sein VW von der Straße abgekommen war.

Rohrberg / Langenapel. Zwei schwere Unfälle bei Rohrberg und Langenapel hielten am Sonnabend die Rettungskräfte in Atem. Gegen 0. 20 Uhr war ein 38-Jähriger mit seinem Golf auf der Landesstraße 8 unterwegs.

Auf dem Weg von Dähre in Richtung Langenapel kam der Volkswagen aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich im Straßengraben und blieb auf dem Dach liegen. Dabei wurde der Fahrzeugführer, der allein im Wagen saß, schwer verletzt.

Feuerwehrleute aus Wallstawe. Langenapel und Dahrendorf retteten den 38-Jährigen aus dem Autowrack. Ein Notarzt versorgte ihn, bevor er mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Altmark-Klinikum nach Salzwedel gebracht wurde. Die Landesstraße 8 musste während der anderthalb Stunden dauernden Rettungsarbeiten voll gesperrt werden. Insgesamt waren 22 Feuerwehrleute im Einsatz. Der VW ist nur noch Schrott.

Gleich drei Menschen wurden am Sonnabend gegen 23 Uhr bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein 41-Jähriger steuerte seinen Audi mit zwei weiteren Insassen auf der Landesstraße 11 von Stöckheim in Richtung Beetzendorf. Hinter Rohrberg verlor der Fahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Audi 100 kam nach rechts von der Straße ab und krachte frontal in die Straßengrabenböschung. Dann überschlug sich das Auto und landete auf dem Dach. Durch den Aufprall wurden eine Frau schwer und ein Mann sowie der Fahrer leicht verletzt. Nach notärztlicher Behandlung brachten Rettungssanitäter die drei ins Salzwedeler Krankenhaus.

Da der Fahrer nach Alkohol roch, wurde ein Test durchgeführt. 2,58 Promille war das Ergebnis. Polizeibeamte ordneten eine Blutprobe an, zogen den Führerschein ein und leiteten ein Strafverfahren ein. Der Audi hat nur noch Schrottwert.

Von Holger Benecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare