Haftbefehl bleibt aufrechterhalten

Ex-Jugendwart scheitert mit Berufung

+
Der Angeklagte zu Beginn der Berufungsverhandlung am Landgericht mit seinem Verteidiger Nils Anders.

hey Salzwedel / Stendal. Der wegen mehrfacher Brandstiftung verurteilte ehemalige Salzwedeler Feuerwehr-Jugendwart hat gestern vor dem Stendaler Landgericht eine Niederlage einstecken müssen.

Die Kammer wies die Berufung des 32-Jährigen auf eine Reduzierung seiner Haftstrafe von drei Jahren und vier Monaten zurück. Damit bleibt das Urteil des Salzwedeler Amtsgerichts vom Mai dieses Jahres bestehen. Allerdings ist die gestrige Entscheidung des Landgerichts noch nicht rechtskräftig. Der Ex-Jugendwart hat eine Woche Zeit, beim Naumburger Oberlandesgericht Revision einzulegen. Das hatte er zum gestrigen Zeitpunkt nach Auskunft des Landgerichts noch nicht getan. Der 32-Jährige bleibt zudem hinter Gittern – der Haftbefehl gegen ihn wurde aufrechterhalten, so ein Sprecher des Landgerichts.

Mehrere Autos brennen in Salzwedel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare