1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Es geht doch noch weiter: Salzwedeler Bibliotheks-Förderverein hat neuen Vorstand

Erstellt:

Von: Lydia Zahn

Kommentare

menschen
Der neue Vorstand des Bibliotheksfördervereins stellte sich nun vor (v.l.): Ute Juschus (Kassenwartin), Lissi Eichner (Schriftführerin), Sven Müller (1. Vorsitzender), Bibliotheksleiterin Bianca Hochstein und Susanne Retzlaff (2. Vorsitzende). © Zahn, Lydia

Der Bibliotheksförderverein stand kurz vor dem Aus, denn es wollte sich einfach kein neuer Vorstand finden. Nachdem die Suche öffentlich gemacht wurde, klappte es doch noch. Nun stellte der Vorstand sich und seine Ziele vor.

Salzwedel – Der Förderverein der Stadt- und Kreisbibliothek stand bis vor kurzem noch vor einer ungewissen Zukunft. Denn vier von fünf Vorstandsmitgliedern hatten ihren Posten niedergelegt – das Problem dabei, es fand sich niemand neues (wir berichteten). Doch der Verein gab nicht auf, sprach potenzielle Kandidaten an und machte die Vorstandssuche öffentlich – mit Erfolg. Bei der Sondermitgliederversammlung am 10. Oktober konnte ein neuer Vorstand gewählt werden. Und dieser stellte sich sowie seine Ziele nun vor.

Der neue Vorstand des Fördervereins

Sven Müller bekleidet den Posten des Vorsitzenden. Er hatte durch einen Zeitungsartikel erfahren, dass der Bibliotheksförderverein Mitglieder und auch neue Mitglieder für den Vorstand sucht. Also trat er dem Verein kurzerhand bei und wurde dann für den Posten vorgeschlagen und gewählt.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei seiner Stellvertreterin Susanne Retzlaff. Auch sie trat neu ein, „weil die Bibliothek weiter unterstützt werden muss und es schade wäre, wenn sich der Verein auflöst“, schilderte sie ihre Beweggründe.

Als Lissi Eichner mitbekommen hatte, dass der Verein Verstärkung sucht, war es für sie als „Vielleserin“ klar, auszuhelfen. Und so trat sie dem Verein sowie Vorstand bei und übernimmt das Amt der Schriftführerin zusammen mit Silke Schröder.

Die Einzige, die bereits Mitglied und jahrelang im Vorstand tätig war, ist Ute Juschus. „Das ist jetzt schon die dritte Vorstandsperiode für mich“, verriet sie. Sie wollte nicht aufgeben und wie ihre ehemaligen Vorstandskollegen aufhören. „Seit Anfang an führe ich schon die Kasse“, sagte sie und lachte. Die Arbeit des Vereins sei wichtig, betonte sie weiter. Konkret geht es ihr dabei vor allem um die Leseförderung bei Kindern.

Wünsche für die kommende Zeit

Als Erstes will der neue Vorstand den „Kuti“ wieder aufstellen. Die Spielekonsole, ein blauer Würfel mit viel Wissen, bietet Quizze und Spiele für Kinder. Der Förderverein hatte das Gerät zwar schon 2020 für die Bibliothek angeschafft, jedoch durfte der blaue Würfel aus hygienischen Gründen während der Corona-Pandemie nicht genutzt werden. Und so stand der „Kuti“ erst einmal nur herum. Das soll sich jetzt endlich ändern.

Eines der weiteren Ziele des Vorstandes ist es, mit einem Stand auf dem Salzwedeler Weihnachtsmarkt sowie im kommenden Jahr auf dem Fest der Vereine präsent zu sein. „Wir wollen damit zeigen, hey, uns gibt es noch“, führte Sven Müller aus. Zudem soll mehr Öffentlichkeitsarbeit betrieben werden, wodurch neue Sponsoren und Mitglieder gewonnen werden sollen, erklärte der Vorsitzende. „Wir wollen neue Ideen einbringen“, fügte Susanne Retzlaff hinzu und lobte im gleichen Atemzug die bisherige Arbeit des Vereins.

Und auch Bibliotheksleiterin Bianca Hochstein freut sich auf die Arbeit mit dem neuen Vorstand: „Ich bin sehr zuversichtlich.“

Auch interessant

Kommentare