Böckwitzer Ralf Düring erreicht mit seinem unermüdlichen Engagement Platz drei

Im Einsatz für die Behinderten

Ulrich Böther, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, überreichte Ralf Düring einen Gutschein für vier Jahreslose für die PS-Lotterie.

Hartnäckigkeit zeichnet den Böckwitzer Ralf Düring aus. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, lässt er nicht locker, bis er sein Ziel erreicht hat. Und der 52-Jährige hat viele Ziele, kümmert sich um viele verschiedene Projekte.

Ob als Trainer im Verein, ob als ehrenamtlicher Betreuer für zwei Bedürftige oder im Einsatz für Behinderte.

Bei ihm gibt's keine Verlierer: Ralf Düring

Bundesweit ist Ralf Düring tätig, um auf Missstände aufmerksam zu machen und um für die Rechte der Behinderten zu streiten. Ob es der Hähnchenwagen vor einem Einkaufsmarkt ist, der ausgerechnet auf den Behindertenparkplätzen steht, ob es der Hinweis fehlende Barrierefreiheit öffentlicher Einrichtungen ist. Ralf Düring lässt nicht locker.

Alle Videos von "Mensch 2014": zur Playlist

Die Leser der Altmark-Zeitung honorierten dieses Engagement bei der Wahl zum „Mensch 2014“ mit dem driten Platz. Dafür bekam der Böckwitzer gestern Abend von Ulrich Böther von der Sparkasse Altmark-West vier Jahreslose der Lotterie PS-Sparen überreicht. Verlagsleiterin Heike Köhn überreichte ihm die Urkunde. „Wer nicht kämpft, hat schon verloren“, ist das Motto des Böckwitzers. Mit dem dritten Platz wurde er dafür belohnt.

Bilder vom Gala-Abend

"Mensch 2014": Gala-Abend in Salzwedel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare