Neue Einrichtung der Diakonie öffnet morgen / Heute räumen die Kinder ihre Schränke ein

Ein Hort nach Maß

männer
+
Michael Engling baut den Hort nach Maß. Hier montiert er gerade die Kletterwand und bekommt dabei Hilfe von Michael Quast. Der Ruheständler hilft in der neuen Diakonie-Einrichtung, wo er kann.
  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

Michael Engling legt an der Uelzener Straße 15 gerade letzte Hand an. Er baut dort einen Hort nach Maß. Alles wird genau auf die Kinder zugeschnitten und eingepasst. Und übermorgen kommen schon die Kinder. Der neue Hort, den die Diakonie morgen dort eröffnet, ist für 46 Regel- und zwölf Integrationsplätze der 1. bis 6. Klassen ausgelegt.

Salzwedel - Während Michael Engling die letzten Schrauben der Kletterwand eindreht und die von ihm passgenau gebauten höhenverstellbaren Tische richtet, lobt er: „Es ist ein tolles partnerschaftliches Verhältnis mit der Diakonie.“ Und er streicht heraus, dass „unser Handwerk aus unserer Stadt“ die Arbeiten im neuen Hort erledigt. Michael Engling selbst gehört die Firma „Michelino – kleines Wohnen“ in Salzwedel.

Diakonie-Geschäftsführerin Barbara Quast testet die passgenau eingebaute Ruheecke am Fenster.

Außengelände selbst gestalten

Diakonie-Geschäftsführerin Barbara Quast freut sich über den Hort nach Maß. „Morgen räumen die Kinder ihre Schränke ein“, kann sie kaum erwarten, dass das neue Haus mit Kinderlachen erfüllt wird. Schränke, Tische, Stühle, Sitzecken, Kletterwand, Toiletten, Wickeltisch und und und – alles ist eingerichtet und bietet den Jungen und Mädchen einen bunten Willkommensgruß. Ruhe-, Bastel-, Kreativ- aber auch Rückzugsräume bietet die Einrichtung an. Alles duften nach frischer Farbe und frischem Holz.

Dazu gehört auch ein grünes Außengelände. Dort ist noch nicht so viel passiert. Aus gutem Grund: Bei der Gestaltung sollen die Kinder ein gewichtiges Wörtchen mitreden können. Und auch den Namen für ihren Hort dürfen sie sich selbst aussuchen.

Die großzügigen Sanitärräume sind frisch renoviert und bieten den Kindern ausreichend Platz.

Überhaupt setzt die Einrichtung auf Vielfalt. „Denn jeder Mensch ist anders“, sagt Catharina Franz und hat darauf auch das Konzept an der Uelzener Straße 15 abgestimmt. Sie ist die Leiterin des Diakonie-Hortes, der für alle Kinder aus der gesamten Stadt offen ist. Alle Fragen beantwortet sie gern und nimmt auch Anmeldungen für ihre Einrichtung entgegen. Der neue Diakonie-Hort ist unter Tel. (03 901) 30 88 669 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare