Betäubungsmittel im Wert von 150.000 Euro beschlagnahmt

Drogenrazzia in Salzwedel

Schlag gegen die Drogenszene: Kriminaloberkommissarin Dana Banschus (Foto) zeigt die beschlagnahmten 2,6 Kilo Marihuana, 920 Gramm Haschisch, 588 Gramm Crystal Meth, 405 Gramm Amphetamine, 1.734 Ecstasy-Tabletten und mehr.
+
Schlag gegen die Drogenszene: Kriminaloberkommissarin Dana Banschus (Foto) zeigt die beschlagnahmten 2,6 Kilo Marihuana, 920 Gramm Haschisch, 588 Gramm Crystal Meth, 405 Gramm Amphetamine, 1.734 Ecstasy-Tabletten und mehr.
  • Ulrike Meineke
    VonUlrike Meineke
    schließen
  • Christian Ziems
    schließen

mei/cz Salzwedel – Wie bereits berichtet, ist der Polizei in Salzwedel vergangene Woche ein großer Schlag gegen die Drogenszene gelungen: Bei der Durchsuchung einer Wohnung an der Wollweberstraße wurden am Donnerstag Drogen im Wert von zirka 150.000 Euro beschlagnahmt.

In diesem Zusammenhang wurden zwei Männer (20 und 22 Jahre) und eine Frau (21 Jahre) vorläufig festgenommen. Die drei Beschuldigten befinden sich zurzeit in polizeilichem Gewahrsam.

Am Freitag wurden sie dem Richter zur Prüfung der Untersuchungshaft vorgeführt. Ihnen wird illegaler Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Vermutlich wollte das Trio die Drogen über das Internet verticken.

Sichergestellt wurden etwa 2,6 Kilogramm Marihuana, 920 Gramm Haschisch, 588 Gramm Crystal Meth, 405 Gramm Amphetamin, 1734 Ecstasy-Tabletten und weitere Beweismittel.

Den Straßenverkaufswert der Drogen schätzt die Polizei auf etwa 150.000 Euro.

Die Salzwedeler Beamten hatten die Wohnung eigentlich wegen einer Unterschlagung durchsucht. Unerwartet entdeckten sie dabei die Drogen, wie Beatrix Mertens von der Polizeiinspektion Stendal gestern informierte. Es handelt sich um einen der größten Funde in der gesamten Altmark.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare