Cannabis-Konsum / Wegen Müdigkeit zu langsam reagiert

Drogen im Spiel: Lkw-Fahrer (19) fährt mit Sattelzug bei Ritzleben auf Golf auf

+
Am Lkw entstand beträchtlicher Sachschaden.

pm/mih Ritzleben/Pretzier. Der Fahrer (19) eines Mercedes Sattelschleppers war am Mittwoch gegen 11.25 Uhr auf der B190 von Ritzleben in Richtung Pretzier unterwegs.

Etwa 300 Meter hinter Ritzleben übersah er eine Wanderbaustelle zum Auftragen von Rollsplitt und in ihr einen haltenden VW Golf/Syncro.

Der VW Golf an der Unfallstelle.

Es kam zum Auffahrunfall, dabei wurde der VW etwa 25 Meter weiter geschoben. Der VW-Fahrer verletzte sich dabei augenscheinlich leicht, an seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 15.000 Euro, wie die Polizei Salzwedel mitteilt. Der Schaden am Lkw beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der Lkw-Fahrer gab zur Unfallursache befragt an, dass er wegen Müdigkeit die Situation zu spät erkannt habe. Er konnte auch mit einer Vollbremsung den Sattelzug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bekommen. Dazu räumte er ein, am Vorabend Cannabis konsumiert zu haben. Ein Drogenwischtest verlief positiv. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

An der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen, sie wurde halbseitig gesperrt. Zwischen 13.30 und 13.45 Uhr erfolgte auch eine Vollsperrung. Ab 14:00 Uhr war wieder ein ungehinderter Verkehrsfluss möglich. Am Rande kam es wegen einer Krankheit eines Arbeiters in der Wanderbaustelle zu einem Krankenwageneinsatz. Es gibt hierbei keinen Bezug zum Verkehrsunfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare