SPD-Ortsvereinschef wird Büroleiter des Abgeordneten Herbert Wollmann

Drews wechselt nach Berlin

mann
+
Wird Büroleiter in Berlin: Robert Drews.
  • VonArno Zähringer
    schließen

Robert Drews, Vorsitzender des Salzwedeler Ortsverbands der SPD, wechselt schon bald aus beruflichen Gründen in die Hauptstadt Berlin. Dort wird der Sozialdemokrat ab 1. Dezember Büroleiter des neuen SPD-Bundestagsabgeordneten Herbert Wollmann aus Stendal. Der Mediziner konnte sich in der Altmark im Wahlkreis 66 im Rennen um das Direktmandat gegen seinen CDU-Konkurrenten Uwe Harms durchsetzen.

Salzwedel - Im März 2020 hatte Drews den Generationenwechsel bei der hiesigen SPD eingeläutet, als er die Nachfolge von Norbert Hundt antrat. Hundt, der heute noch als Beisitzer fungiert, stand 30 Jahre lang an der Spitze der Sozialdemokraten, die den Ortsverband am 23. Januar 1990 in der Comeniusschule gegründet hatten.

Robert Drews wird „einen Teil meines Lebensmittelpunktes nach Berlin verlegen“, möchte aber seine Wohnung in Salzwedel beibehalten, sagte er auf Anfrage der AZ. Zumindest vorerst. Das gilt auch für das Amt des örtlichen SPD-Chefs. Man müsse abwarten, ob die neue Aufgabe mit dem Amt kombiniert werden könne. Er werde aber auf jeden Fall bis zu den Neuwahlen im Februar kommenden Jahres Vorsitzender bleiben.

Der 31-Jährige freut sich auf seine Arbeit in der Hauptstadt. Schließlich böte sich im Leben nicht oft die Möglichkeit, eine solche Aufgabe zu übernehmen. Das alles sei spannend und stelle zugleich eine Herausforderung dar, die auf ihn warte. Beruflich absolvierte er eine „klassische Ausbildung zum Bankkaufmann“. Momentan zieht er ein berufsbegleitendes Studium durch, das er auch abschließen will.

Drews ist in vielen Bereichen aktiv. Nicht nur in der Politik, sondern auch im Sport. Der in Salzwedel geborene und aufgewachsene 31-Jährige ist ehrenamtlicher Geschäftsführer und Vizepräsident Finanzen des niedersächsischen Gewichtheberverbandes sowie Sport- und Pressewart bei den Lüchower Gewichthebern. In der Hansestadt engagiert er sich unter anderem im Förderverein Tierpark.

Bei der Kommunalwahl 2019 stand Drews zwar auf dem Wahlzettel, mit erzielten 154 Stimmen gelang ihm allerdings nicht der Sprung ins städtische Parlament. Trotzdem tauchte sein Name im Zusammenhang mit der Bürgermeisterwahl in Salzwedel immer wieder auf. Denn die siebenjährige Amtszeit von Bürgermeisterin Sabine Blümel endet am 15. März 2023. Doch als es dann an der Zeit war, sich für eine Kandidatur zu entscheiden, habe sich ihm dann die Möglichkeit ergeben, nach Berlin zu wechseln. Der Sozialdemokrat sieht darin aber auch die Chance, Bundes- mit Kommunalpolitik zu verbinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare