Altmärker bei den 28. Landessportspielen für Behinderte und ihre Freunde in Dessau dabei

Drei Bronzemedaillen

Die Medaillenträger der 28. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde in Dessau präsentieren ihre Medaillen und Urkunden. Foto: pandamedien
+
Die Medaillenträger der 28. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde in Dessau präsentieren ihre Medaillen und Urkunden.

eb Dessau / Altmark. Nachdem im vergangenen Jahr Beetzendorf Austragungsort der Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde war, zählten nun 52 Altmärker zu den 1200 Menschen mit und ohne Behinderung aus ganz Sachsen-Anhalt, die nach Dessau-Roßlau gereist waren, um einen Tag bei Sport und Lebensfreude zu erleben.

Drei Bronzemedaillen und den dritten Platz beim 4. Integrativen Fußballturnier um den Pokal der Landessportspiele konnten die Altmärker auf ihrem Konto verbuchen. Bei „Von Dessau nach Roßlau“, einer der sechs Wertungsstationen, waren Angelika Reist und Alexander Riemekasten vom Caritaswohnheim Beetzendorf erfolgreich. An dieser Station wurde ein Aktiver, im Rollstuhl sitzend, von seinem Partner über die Strecke geschoben und musste dabei einen Ring per Stab auf dem Boden mitführen. Alexander Nacke vom CJD Salzwedel erkämpfte Bronze an der Station „Tante Ju fliegt“. Dort bestand die Aufgabe darin, ein aufblasbares Gummiflugzeug gemeinsam über die Strecke zu bringen. Die Kicker des BSV Salzwedel zählten zu den acht Mannschaften, die am Fußballturnier teilnahmen.

Kommentare