1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Bürgermeisterin Sabine Blümel versicherte: „Burgstraße wird diese Woche fertig“

Erstellt:

Von: Holger Benecke

Kommentare

straße und maschinen
Die Salzwedeler Burgstraße ist fast fertig ausgebaut. Bis Mitte Juni haben die Tiefbauer laut Planungen der Stadt noch Zeit, ihr Werk zu vollenden. © Wunberger

Der Ausbau des Burgstraßenabschnitts zwischen Amtsgerichtskreuzung und Fußgängerzone geht weiter sehr flott voran. Gestern wurde dort bereits die Deckschicht aufgebracht, heute sind noch Restarbeiten dazu angesagt.

Salzwedel – Bis Mitte Juni, so die ursprüngliche Planung der Stadt, hätten Meister Lücke und seine Männer noch Zeit, den Burgstraßenbau zu vollenden. Doch während der gestrigen Stadtratssitzung versicherte Bürgermeisterin Sabine Blümel, dass die Burgstraße früher als geplant, und zwar schon diese Woche, fertig werden würde.

Seit Ende vergangener Woche hat die Mannschaft bereits begonnen, die Tragschicht in dem 130 Meter langen Abschnitt mit Einbindung der Amtsgerichtskreuzung sowie Anschluss der Holzmarktstraße und der Fußgängerzone Burgstraße einzubauen. Der große Fertiger, die Bitumentransporter und die Walzen künden seither vom Baugeschehen.

Montag ging es erneut in die Vollen. Bis 20 Uhr schinderte die fleißige Truppe auf der Salzwedeler Baustelle. Erst dann gaben sie Ruhe. Gestern rollte erneut die schwere Technik. Nach der Trag- wurde die Deckschicht eingebaut. „Morgen machen wir noch die Restdecke“, sagte Michael Lücke.

Auf einen genauen Fertigstellungstermin wollte der Baustellenleiter sich noch nicht festlegen. Es sei noch einiges zu tun. Dazu gehören der Fugenverguss, die Fahrbahnmarkierung und die Beschilderung, erläuterte Lücke die nächsten Schritte.

Das Bauvorhaben kostet die Stadt Salzwedel 925 900 Euro. Davon sind 540 000 Euro Fördermittel und 37 500 Euro Erstattungen Dritter. Den Rest, 348 400 Euro, bezahlt die Stadt. Der Bau wurde am 9. August vergangenen Jahres begonnen. Vom 22. Dezember 2021 bis zum 17. Januar hatte die Mannschaft über die Winterfeiertage pausiert. Pünktlich ging es trotz Sauwetter wieder los. Derzeit laufen die Schwarzdeckearbeiten – sozusagen der tiefbauersche Abschluss.

Auch interessant

Kommentare