Marketingausschuss befürwortet Ausbau am Amtsgericht und Stadtwappen in Stein

„Der Adler muss rot sein“

Auf dem Platz vor Amtsgericht soll unter anderem ein Wegweiser in Richtung Lübeck zeigen. In diesem Bereich der alten Stadt befanden sich einst wichtige Handelswege.
+
Auf dem Platz vor Amtsgericht soll unter anderem ein Wegweiser in Richtung Lübeck zeigen. In diesem Bereich der alten Stadt befanden sich einst wichtige Handelswege.

cz Salzwedel. Zwei Bänke ohne Lehne, zwei Papierkörbe, ein Stadtwappen aus Mosaiksteinen sowie ein Metall-Wegweiser in Richtung Lübeck, der an die Hansestradition erinnern soll – dies sind die Eckpunkte des Platzes vor dem Amtsgericht.

Dieser soll für 28000 Euro neu gestaltet werden. Dafür gibt es Fördermittel in Höhe von knapp 19 000 Euro.

Stadtrat Dr. Ulrich Ungewickell schlug im Marketingausschuss vor, auf das Wappen aus Kostengründen zu verzichten. Doch die Mehrheit ist dafür. Stadtrat Karl-Heinz Reck legt auf eine original getreue Darstellung wert: „Der Adler muss rot sein.“ Ausschussvorsitzender Norbert Block möchte, dass nach der Umgestaltung ein Parkverbot für den Platz ausgesprochen wird. Die Mitarbeiter des Gerichtes könnten ihre Wagen auf dem Hof abstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare