Immer mehr Wirte machen wieder auf

Corona: Gastronomisches Leben in Salzwedel geht weiter

Leere Gaststätte: Nicht nur gastronomische Betriebe leiden stark unter den Auswirkungen der Corona-Krise.
+
Lange waren die Gaststätten leer. Nun machen die ersten Lokale wieder für Gäste im Haus auf.
  • vonArno Zähringer
    schließen

Während die Inzidenzzahlen weiter im Sinkflug sind, steigt die Zahl der Gastwirte in Salzwedel und Umgebung, die ihre Lokale wieder öffnen. Das gastronomische Leben scheint sich zu normalisieren.

Salzwedel – Denn bereits am vergangenen Wochenende konnten die ersten Besucher wieder essen gehen oder das eine oder andere Bierchen trinken. Frisch gezapft, versteht sich. Und zum 1. Juni haben weitere Wirte angekündigt, Gäste wieder bewirten zu wollen. Natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen.

Pro Tisch können Personen aus maximal zwei Hausständen sitzen. Allerdings dürfen die Wirte nur je 2,5 Quadratmeter einen Gast platzieren. Eingehalten werden muss auch der Abstand von 1,50 Meter. Und: Das Vorlegen eines negativen Tests ist notwendig, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Zudem müssen die Kneipiers eine Anwesenheitsliste führen.

Gültig sind übrigens auch Bescheinigungen über Schnelltests (PoC-Antigen-Test) von Arbeitgebern, die im Rahmen einer betrieblichen Überprüfung gemacht wurden.

Tests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein

Allerdings nur, sofern sie von Personal ausgeführt wurden, das dafür die „erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt“, macht Inge Otte-Sonnenschein, Leiterin des Amtes für Kreisentwicklung, deutlich. Doch auch hier gilt: Der Test muss in den vergangenen 24 Stunden erfolgt sein.

Hoffnung gibt es auch wieder für Sport- und Fitnessstudios. Auch sie können ihre Mitglieder wieder trainieren lassen, wobei die zulässige Zahl auf eine Person je angefangene 20 Quadratmeter begrenzt ist. Für Kurse in Sport- und Fitnessstudios gilt, dass diese mit höchstens zehn Personen, zuzüglich des Trainers, ausgerichtet werden können. Durchgängig ist dabei ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Zusätzlich erforderlich sind ein Hygienekonzept sowie das Führen einer Anwesenheitsliste.

Etwas anders sieht es in Hotels aus, deren Restaurant ausschließlich für Hotelgäste zur Verfügung steht. Dann ist das negative Testergebnis lediglich alle 48 Stunden vorzulegen. Steht das Restaurant dagegen der Allgemeinheit offen, dann gilt auch dort die 24-Stunden-Regel mit negativem Testergebnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare