Keine Antworten, da die Stadtverwaltung „grundsätzlich nicht kommentiert und kommuniziert“

Corona in Salzwedel: Die Pandemie erreicht das Rathaus

Eine maskierte Person in einem Schutzanzug hält eine Phiole in Händen.
+
(Symbolfoto)
  • Holger Benecke
    vonHolger Benecke
    schließen

Salzwedel – Die Pandemie ist im Salzwedeler Rathaus angekommen. Nach Informationen der AZ ist der Postverteiler infiziert. Also einer jener Stadtbediensteten, der mit allen im Rathaus zu tun hat. Deshalb wollte die AZ wissen, wie die Verwaltung nun handelt.

Was ist in diesem Fall vorgesehen und welche Auswirkungen hat das für die Einwohner der Stadt?.

Die Antwort fiel kurz und knapp aus: „Personalangelegenheiten werden von der Stadtverwaltung grundsätzlich nicht kommentiert und kommuniziert. Bei Nachfragen bezüglich Corona-Infektionen wird darum gebeten, das Gesundheitsamt des Altmarkkreises Salzwedel zu kontaktieren.“

Zur Klarstellung: Die AZ wollte nicht wissen, wie der Infizierte heißt. Aber wie die übrigen Mitarbeiter geschützt werden, welche Maßnahmen ergriffen werden und welche Auswirkungen das auf die Einwohner der Stadt hat, für die die Verwaltung da sein muss. Ist das Rathaus nun für alle dicht? Auch für jene, die dort einen telefonischen Termin haben? Die Frage ist nicht zu beantworten, da das Rathaus nicht „kommuniziert“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare