Corona: Andere Vorhaben müssen Federn lassen

Salzwedel will Lüfter für Grundschulklassen – 40 Anlagen für 100.000 Euro

Luftreinigungsgerät
+
Mobile Luftreinigungsgeräte (Symbolfoto) sollen in den Grundschul-Klassenzimmern aufgestellt werden.
  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

Die Stadt Salzwedel soll 40 mobile Luftreinigungsgeräte für die Klassenräume ihrer fünf Grundschulen beschaffen. So lautet ein Beschluss, der am kommenden Mittwoch ab 17.30 Uhr dem Hauptausschuss und eine halbe Stunde später dem Stadtrat vorliegt.

Salzwedel - Beide tagen öffentlich im Kulturhaus. Hintergrund ist das Verringern der Virenlast in den Klassenzimmern – Stichwort Corona. Die mobilen Geräte kosten, so hat die Verwaltung herausgefunden, rund 2500 Euro. Macht summa summarum 100 000 Euro. Kein Pappenstiel bei zudem leerer Stadtkasse.

„Die vor Kurzem vom Bund angekündigten und höchstwahrscheinlich vom Land Sachsen-Anhalt ergänzten Fördermöglichkeiten finden nach derzeitigen Erkenntnisstand für die Hansestadt Salzwedel leider keine Anwendung“, wird den Stadträten in der Beschlussvorlage mitgeteilt. Denn gefördert werden nur Klassenzimmer mit eingeschränkten Lüftungsmöglichkeiten. Doch die Räume an den fünf Grundschulen sind Kategorie 1 – Räume mit guter Lüftungsmöglichkeit.

Ergo müssen die 100 000 Euro selbst aufgebracht werden, wenn der Stadtrat es denn will. Denn das Geld muss aus anderen Haushaltsposten zusammengekratzt werden. Dazu hat die Verwaltung bereits einen Vorschlag gemacht. Von eingeplanten 75 000 Euro für einen Teil der Schulhofsanierung der Lessing-Grundschule sollen 60 000 Euro genommen werden. Weitere 4000 Euro könnten aus dem Ausstattungsbedarf für Wahlen umgeleitet werden. Die noch fehlenden 36 000 Euro wären von der Sanierung der Grundschule Pretzier – insgesamt 390 000 Euro – abzuzwacken. Allerdings besteht immer noch die Hoffnung, dass die Lüfterbeschaffung kurzfristig gefördert werden könnte, sodass dann weniger Eigenmittel erforderlich seien.

Vom Einsatz stationärer Anlagen wolle man absehen, heißt es in der Beschlussvorlage weiter. Diese würden bauliche Veränderungen mit sich bringen und dadurch noch teurer werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare