Individueller Tannenschmuck für die Salzwedeler Innenstadt erfährt große Resonanz / Susann Meinecke: „Ich bin sehr gerührt“

Christbaumkugel-Aktion kommt ins Rollen

+
Die Christbaumkugel-Aktion des Schülerfreizeitzentrums der Arbeiterwolhlfahrt (AWO) und des Mehrgenerationenhauses (MGH) in Salzwedel kommt ins Rollen.

sk Salzwedel. Die Christbaumkugel-Aktion des Schülerfreizeitzentrums der Arbeiterwolhlfahrt (AWO) und des Mehrgenerationenhauses (MGH) in Salzwedel kommt ins Rollen.

Bis gestern wurden in beiden Einrichtungen 43 individuell gestaltete Kugeln abgegeben – an Weiteren wurde und wird noch gebastelt.

Die Palette reicht von klassisch-weihnachtlich bis zu grell- bunt. Eines haben aber alle Kugeln gemeinsam: Sie wurden mit viel Liebe zum Detail bemalt, beklebt oder farbenfroh gefüllt. MGH-Leiterin Susanne Meinecke sagte im AZ-Gespräch: „Ich kam heute früh ins Büro und sah die vielen tollen Kugeln. Ich bin so gerührt.“

Toni Singh, Praktikant im MGH, kümmert sich um den reibungslosen Ablauf, führt Buch und nimmt den Baumschmuck entgegen. „Er macht das klasse“, sagt Meinecke.

Heike Krieshammer vom AWO-Schülerfreizeitzentrum ist fasziniert von der Vielfalt der Kugeln: „Das ist einfach spitze“, freute sich die Leiterin.

Am kommenden Donnerstag, 29. November, ab 11 Uhr werden die Kugeln dann offiziell am traditionellen Weihnachtsbaum auf dem Rathausturmplatz angebracht. „Dazu sind natürlich alle Spender, egal ob Privatpersonen, Einrichtungen oder Firmen, herzlich eingeladen“, betont Heike Krieshammer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare