PVGS: Einzeltickets werden teurer, Kombikarten hingegen günstiger

20 Cent mehr pro Fahrschein

Die PVGS dreht an der Preisschraube: Zum 1. Februar werden Einzelfahrten um 20 Cent teurer. Foto: Koller

Altmarkkreis. Die Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel (PVGS) erhöht zum 1. Februar die Preise für Einzelfahrt-Tickets. Heißt: Ein Einzelfahrschein kostet 20 Cent mehr. Darüber infomierte PVGS-Geschäftsführer Claus Riehn gestern.

Auch bei den Monatskarten für jedermann und für Schüler werden höhere Kosten (5,5 Prozent mehr) auf Busreisende zukommen.

Im Kombikartengeschäft werden die Preise allerdings sinken, informierte Riehn weiter. So werden z. B. bei der Tages-Netzkarte für Erwachsene ab 1. Februar 16,70 Euro fällig. Momentan kostet dieses Ticket noch 17,80 Euro (Preissenkung um 6,2 Prozent).

Zu den Gründen dafür, dass die PVGS an der Preisschraube dreht, sagte Claus Riehn: „Die Kraftstoffpreise und Personalkosten sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen.“ Zudem würden sich die Energiekosten sowie Kosten für Ersatzteile und neue Fahrzeuge auf die Fahrpreise auswirken. Hinzu kommt, so Riehn, dass die Zahl der Schüler, die den Bus nutzen, gesunken sei. Waren es 2011/2012 noch rund 160 Schüler, so sind 2012/2013 nur noch rund 130 mit dem Bus gefahren.

Wer momentan noch im Besitz eines Kombifahrscheins (z. B. Monatskarte) ist, kann diesen auch nach Ablauf der Frist benutzen. Das Lösen von Fahrkarten im Voraus, deren Gültigkeit erst nach dem Tarifwechsel beginnt, ist nicht gestattet. Auch der Umtausch solcher Karten ist ausgeschlossen.

Von Steffen Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare