Local Heroes: Musiksendung live mit Chat-Möglichkeiten

Bundesfinale 2020 alternativ

Local Heroes ist in Salzwedel gewachsen und zuhause. Das Bundesfinale gibt es dieses Jahr am 30. Dezember ab 20 Uhr in alternativer Form. Foto: archiv/hwp
+
Local Heroes ist in Salzwedel gewachsen und zuhause. Das Bundesfinale gibt es dieses Jahr am 30. Dezember ab 20 Uhr in alternativer Form. Foto: archiv/hwp

Salzwedel – Local Heroes, der Nachwuchsband-Wettbewerb, war kurz nach der Wiedervereinigung zunächst als lokaler Bandcontest in Salzwedel gestartet, um die Musikszene nahe der ehemaligen innerdeutschen Grenze näher zusammenzubringen.

In den vergangenen 29 Jahren wuchs das regionale Projekt zu einer bundesweiten Netzwerkstruktur. Viele heute national erfolgreiche Bands wie Madsen und Tokio Hotel sammelten ihre ersten Bühnenerfahrungen auf Local-Heroes-Bühnen und nutzten die Chance, sich durch den Contest mit wichtigen Akteuren der Musikindustrie zu vernetzen. Nun steht für 2020 das Bundesfinale an und die Band „Under Skin“ aus Sachsen-Anhalt ist Teil einer fernsehreifen Show. Die Gruppe hatte sich beim Landesfinale, das in Form einer Coaching-Intensivwoche in Salzwedel stattfand, durchgesetzt.

Das Bundesfinale von Deutschlands größtem Non-Profit-Newcomer-Musikpreis wird in diesem Jahr in alternativer Form stattfinden. Bereits im Oktober wurde mit den diesjährigen Finalisten - sieben Bands und Solo-Acts aus dem ganzen Bundesgebiet – eine 80-minütige Musiksendung gedreht, die am 30. Dezember ab 20 Uhr live auf www.local-heroes.de ausgestrahlt wird. Im Chat und über die Social-Media-Kanäle der Local Heroes wird das Finale mit den Zuschauern gemeinsam erlebt.

Die Band „Under Skin“ geht als Finalist für Sachsen-Anhalt ins Rennen um Deutschlands größten Non-Profit-Newcomer-Musikpreis. Die Umsetzung 2020 ist für Teilnehmer und Ausführende ein echtes Novum: Statt des gewohnten Live-Events in Mini-Festival-Atmosphäre wurde mit den Bundesfinalisten 2020 eine hochwertige audiovisuelle Show produziert.

Für „Under Skin“ und die sechs anderen Bundesfinal-Teilnehmer heißt es nun abwarten. Doch die Spannung lohnt: Zwar muss in diesem Jahr auf einen Publikumspreis verzichtet werden. Die teilnehmenden Bands dürfen sich jedoch auf Preise im Gesamtwert von über 10 000 Euro freuen.

Die Gewinner werden von einer prominent besetzten Jury gekürt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare