Neue Bänke bieten Entspannung

BUND und Ortschaftsrat engagieren sich an den Brietzer Teichen

Bank
+
An mehreren Stellen rund um die Brietzer Teiche haben BUND und Ortschaftsrat Bänke aufgestellt, damit Besucher die Natur genießen können.
  • VonArno Zähringer
    schließen

Freude bei Ortsbürgermeister Wolfgang Kappler und dem BUND Sachsen-Anhalt: Sie haben in Zusammenarbeit sechs neue Bänke rund um die Brietzer Teiche aufgestellt – zum Erholen und zum Genießen.

Brietz – Freude bei Ortsbürgermeister Wolfgang Kappler und der Koordinierungsstelle Grünes Band des BUND Sachsen-Anhalt: Sie haben in Zusammenarbeit sechs neue Bänke rund um die Brietzer Teiche aufgestellt.

„Damit haben Spaziergänger und Naturfreunde jetzt die Möglichkeit, Flora und Fauna gemütlich und in Ruhe zu betrachten“, sagt Dieter Leupold. Er ist stellvertretender Landesvorsitzender des BUND Sachsen-Anhalt und auch Leiter der Koordinierungsstelle Grünes Band in Salzwedel.

Die Bänke wurden so verteilt, dass man, umwandert man das ganze Gebiet, immer wieder Stellen findet, um zu verweilen und die Aussicht über die Landschaft zu genießen. Die Standorte bieten einem eine Möglichkeit, seltene Arten wie den Kiebitz, das Braunkehlchen oder auch andere Wildtiere wie Rehe und Enten, die sich in diesem Gebiet aufhalten, zu beobachten.

Gebaut wurden die Bänke im Auftrag des BUND Sachsen-Anhalt (die AZ berichtete). Die Arbeiten seien tatkräftig vom Brietzer Ortsbürgermeister Wolfgang Kappler unterstützt worden, der als Unterbau einige Gehweg-platten zur Verfügung gestellt hatte und an der Auswahl der Standorte beteiligt war, lobt Leupold die Zusammenarbeit mit dem Ortsbürgermeister.

„Die Bürger haben uns angesprochen, ob es nicht möglich wäre, mehr Sitzgelegenheiten an den Teichen zu bekommen, um sich bei einem Spaziergang ausruhen zu können“, erläutert Wolfgang Kappler. Der Brietzer Ortschaftsrat freue sich umso mehr über die schnelle, unkomplizierte und gute Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle Grünes Band in Sachsen-Anhalt. „So haben wir es geschafft, in kurzer Zeit ein paar wunderbare Plätze zu schaffen, an denen sich gerade ältere Bürger entspannen können“, zieht Kappler Bilanz.

Für die Zukunft steht ein weiteres Projekt an: Der BUND plant die Schaffung zweier neuer Rundwege an den Brietzer Teichen. Dieter Leupold hatte das Vorhaben vor einiger Zeit bei einer Begehung im Zusammenhang mit dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angesprochen (die AZ berichtete). Auch diese Idee fiel bei den Mitgliedern des Brietzer Ortschaftsrats auf fruchtbaren Boden. Für den nördlichen Rundweg fehlt noch die Ost-West-Verbindung entlang des Grabens gegenüber dem Wald. Diese Verbindung soll als gemähter Weg angelegt werden – und zwar mit einem Wall zu den Wiesen. Dort ist etwa auf halbem Weg ein Aussichtspunkt vorgesehen. Pläne gibt es auch für den südlichen Rundweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare