Ziele abgesteckt: Am Anfang steht das Parkhäuschen

Die Bürger-Stiftung legt los

Ideengeber Lutz Thiede: „Lasst uns mit dem Parkhäuschen als ersten Baustein anfangen.“ 
+
Ideengeber Lutz Thiede: „Lasst uns mit dem Parkhäuschen als ersten Baustein anfangen.“

Salzwedel – Lutz Thiede, Ideengeber für eine Umgestaltung des Parks des Friedens, versammelte gestern gut ein Dutzend Mitstreiter um sich, um eine Bürger-Stiftung ins Leben zu rufen. Diese soll das Projekt dann finanzieren.

Eine entsprechende Satzung hat Thiede bereits in Arbeit. Das erste Projekt der Salzwedeler Bürger-Stiftung soll der Wiederaufbau des Parkhäuschens werden. Informationen dazu gibt es auch via Internet unter www. startnext. com/parkhaeuschen.

Gestern wurden schon einmal Ideen gebündelt. So schlug Heidrun Dreyer von den Linken vor, das Tierpark-Areal zu erweitern. Und zwar bis zum Spielplatz hinter der Comenius-Schule. Damit wären der Tierpark, den Thiede in einen altmärkischen Bauernhof umwandeln will, das wieder aufgebaute Parkhäuschen und auch massive Turn- und Spielgeräte, die die Linken vorgeschlagen haben, in einem gesicherten Bereich. Und: Der Sozialtrakt des Tierparks könnte in das Parkhäuschen integriert werden. Somit sei auch ein Umbau der Futterküche zu einer öffentlichen und behindertengerechten Toilette, wie es die AfD anstrebt möglich.

„Wir müssen mit einem kleinen Baustein anfangen“, blickte Thiede auf das Parkhäuschen, „und jedes Jahr etwas dazu bauen, bis alles zusammenwächst und ein großes Ganzes wird. Alle waren sich einig, dass das Unterfangen der Bürgerstiftung „außerhalb der Politik aber mit der Politik ideologiefrei“ gestaltet werden soll. hob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare