Kreisverwaltung: Zeitverluste nicht aufholbar / Vollsperrung bleibt bis Ende Oktober bestehen

Brückenbau über Dumme dauert länger

Der aktuelle Stand auf der Baustelle an der Dumme: Derzeit wird der Überbau der Brücke fertiggestellt. Die Vollsperrung soll noch bis Ende Oktober gelten.
+
Der aktuelle Stand auf der Baustelle an der Dumme: Derzeit wird der Überbau der Brücke fertiggestellt. Die Vollsperrung soll noch bis Ende Oktober gelten.

Salzwedel – Bis es wieder über die Dumme von Salzwedel nach Böddenstedt geht, wird noch ein wenig mehr Zeit vergehen. Das Bauamt des Altmarkkreises hat gestern eingeräumt, noch mehr Zeit für das Millionenprojekt zu benötigen.

Die Vollsperrung der Verkehrsverbindung soll nun noch bis zum 30. Oktober bestehen bleiben; noch im Mai waren die Verantwortlichen von einer Fertigstellung Mitte August ausgegangen.

„Die Anfang des Jahres entstandenen Zeitverluste für die Entsorgung des belasteten Abbruchmaterials und auch der Mehraufwand bei den Gründungsarbeiten konnten nicht aufgeholt werden“, heißt es in einer Mitteilung der Behörde. Die anhaltende Corona-Pandemie hätte ihr Übriges getan und sei auf der Baustelle zu berücksichtigen. Bauamtsleiter Andreas Freude hofft daher auf Geduld und Verständnis.

Doch wie steht es nun um den Brückenbau an sich? Auch darüber informiert der Altmarkkreis. So sei der Überbau der Dumme-Brücke vor zwei Wochen betoniert worden. Derzeit werde besagter Überbau fertiggestellt und die Herstellung der Brückenkappen vorbereitet. Anschließend wollen sich die Fachleute um die Straßenverkehrsfläche kümmern und parallel für Wege für Otter (sogenannte Otterberme) sorgen.

Der Brückenneubau über die Dumme kostet rund 1,42 Millionen Euro. Der Baupreis hat sich in der Vergangenheit kräftig erhöht. Autofahrer müssen noch länger eine Umleitung in Kauf nehmen – offiziell über Kemnitz, Eversdorf, Klein Wieblitz und die beiden Gerstedts.  hey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare