1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Britische Band „Soap Your Auntie“ erzählt bei BBC Suffolk von Salzwedel

Erstellt:

Von: Lydia Zahn

Kommentare

menschen
Die britische Band „Soap Your Auntie“ erzählte im Radiosender BBC Radio Suffolk von Salzwedel. Im Gespräch waren sie mit dem Radiomoderator Wayne Bavin (l.), wobei ein Mitglied der fünfköpfigen Gruppierung fehlte. © Privat

Die britische Band „Soap Your Auntie“ berichtete nach einem Auftritt in Salzwedel beim Radiosender BBC Suffolk über die Hansestadt und ihre Verbindung zur Stadt Felixstowe im Süden Englands.

Von Armon Böhm

Salzwedel – Im britischen Radiosender BBC Radio Suffolk berichtete die Cover-Band „Soap Your Auntie“ (Seife deine Tante ein) von ihrem Auftritt beim 2. Salzwedeler Vereinsfest am 18. Juni. Sie traten als Vertreter ihrer Stadt Felixstowe auf, welche zu den Partnerstädten von Salzwedel gehört.

Als die fünfköpfige Band bei einem Musikfest des Regionalradiosenders BBC Suffolk auftrat, kamen die Bandmitglieder mit dem Radiomoderator Wayne Bavin ins Gespräch und erzählten von ihrem Auftritt in Salzwedel. Bavin lud die Band daraufhin in sein Radioformat „Late Night Talking“ (Gespräch bei später Nacht) ein, wodurch die Zuhörer des britischen Senders vergangene Woche mehr über Salzwedel und dessen Verbindung zu Felixstowe erfahren konnten.

Ein Bund aus vier Partnerstädten

Die in Südengland liegende Stadt Felixstowe ist Teil der Grafschaft Suffolk. Seit 1994 gehört sie zusammen mit Wesel in Nordrhein-Westfalen und San Vito dei Normanni in Apulien, Italien, zu den Partnerstädten der Hansestadt Salzwedel.

Bandsänger Cuz erzählte bei BBC, dass er von den Partnerstädten erfuhr, weil ein alter Freund ihm von seinem Besuch in Wesel erzählt habe. Dieser sei von den freundlichen Leuten und vielen Straßenmusikern begeistert gewesen. Dadurch sei die Idee entstanden, dass die in Felixstowe ansässige Band in der Partnerstadt Wesel auftreten könne.

Kurze Zeit später habe jemand die Band auch auf Salzwedel aufmerksam gemacht, sodass sie mit beiden Städten Kontakt aufgenommen habe. Durch die Corona-Pandemie seien zwar sämtliche Pläne für zwei Jahre pausiert gewesen, doch dieses Jahr habe man sie zum Vereinsfest im Park des Friedens eingeladen.

Der Auftritt sei dabei so gut verlaufen, dass sich die Band bereits auf das nächste Event in Salzwedel freue. Wieder eingeladen seien sie bereits.

Die Stadt aus Sicht der Cover-Band

Auf die Frage, wie denn die Stadt Salzwedel sei, antwortete Cuz: „Sie ist ziemlich urig und wunderschön. Manche Häuser sind 800 Jahre alt, also sie ist ziemlich unberührt. Und sie hat wundervolle Menschen, die recht zurückhaltend sind“ (von der Redaktion aus dem Englischen übersetzt). So seien die Bandmitglieder öfter in Cafés gegangen, um sich mit Leuten zu unterhalten. Ermöglicht habe dies ihr Gitarrist und dessen Deutschkenntnisse.

Auch interessant

Kommentare