Gutachter raten: Ortswehren zusammenlegen und Gerätehäuser bauen

Salzwedels Brandschutz auf dem Prüfstand

+
Die Ortswehren innerhalb der Stadtwehr Salzwedel stehen derzeit auf dem Prüfstand. Ein Kölner Büro hat eine Risikoanalyse samt Brandschutzbedarfsplan vorgelegt.

Salzwedel – Kölner Gutachter haben eine Risikoanalyse mit Brandschutzbedarfsplan für die Hansestadt Salzwedel vorgelegt. Das Papier wird derzeit diskutiert.

Kernstück sind das Zusammenlegen von Wehren und der Neubau von Gerätehäusern, denn im Bereich der Hansestadt gibt es nur ein alle Anforderungen erfüllendes Depot – das in Salzwedel. Priorität hat ein Neubau südlich von Klein Gerstedt. Drei weitere schlagen die Gutachter für den Bereich Hestedt / Andorf / Rockenthin, nördlich Mahlsdorf und Groß Chüden / Ritze vor. Auch die 27 Ortswehren stehen auf dem Prüfstand: 19 sollten in Zusammenschlüssen aufgehen. hob 

Mehr zu dem Thema wissen die Leser der gedruckten Ausgabe sowie des E-Papers (Ausgabe vom Donnerstag, 20 Juni 2019)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare