Betrunkener Angreifer wurde eingeliefert / Erinnerungslücken beim Angeklagten

Böddenstedter sprang Frau mit dem Fuß ins Gesicht

mfr Salzwedel. Nachdem sie ihn baten, dem vorfahrenden Taxi Platz zu machen, hat ein 25-jähriger Böddenstedter eine Gruppe im März auf dem Parkplatz der Diskothek Speicher Reload angegriffen.

Dabei soll er einer der drei Frauen ins Gesicht getreten haben, während der 17-jährige Begleiter mehrere Faustschläge gegen den Kopf bekam.

Im Gericht

Für den Angriff musste sich der Angeklagte vor dem Amtsgericht Salzwedel verantworten. Der 25-jährige Betonbauer konnte sich aber aufgrund seines stark alkoholisierten Zustandes an nichts mehr erinnern. „Ich weiß noch, dass ich in den Speicher reingegangen bin, eine Menge getrunken hab und das war es.“ Er könne sich noch erinnern, im Krankenhaus gewesen zu sein. Richter Dr. Klaus Hüttermann sah allerdings Lücken in seinen Angaben. „Ich verstehe nicht, wie der Filmriss auf einen so engen Zeitraum beschränkt gewesen sein soll. Das ist gar nicht möglich.“

Der 17-jährige Zeuge konnte sich hingegen noch sehr wohl an den Ablauf der Ereignisse erinnern. „Erst sprang der Angeklagte meiner Freundin ins Gesicht. Ich habe Faustschläge gegen den Kopf bekommen und habe dann zurückgeschlagen. Dabei ist er umgefallen.“ Der Angeklagte sei nach seinem Sturz ohnmächtig gewesen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Da das zweite Opfer nicht zur Verhandlung erschien, wurde das Verfahren schließlich gegen eine Geldstrafe von 500 Euro eingestellt.

Richter Hüttermann betonte, dass der Angeklagte dankbar sein könne, dass die Verletzungen nur so geringfügig waren, sonst hätte es auch ein Urteil mit mindestens drei Monaten Haft geben können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare