Salzwedeler bespuckte und schlug den neuen Freund der Ex

Beziehungsdrama vor Gericht

klü Salzwedel. Eigentlich wollten alle einen schönen Tanzabend im „Speicher Reload“ verbringen. Nun musste sich ein 23-jähriger Salzwedeler aber wegen Körperverletzung und Beleidigung vor Gericht verantworten.

Im Gericht

„Ich dachte immer, ich bin Erwachsenenstrafrichter“, war Klaus Hüttermann über die Situation fassungslos, „aber hier sitzen anscheinend keine Erwachsenen“. Bereits Anfang des Jahres trafen sich der Angeklagte und seine Ex-Freundin vor Gericht. Damals hatte die 22-jährige Arbeitslose mit einer Gabel nach ihrem Partner geworfen und ihm am Knie getroffen. Die Wunde entzündete sich und der junge Mann musste daraufhin seinen Eintritt in die Bundeswehr verschieben. Von da an gingen die junge Leute getrennte Wege.

Nun saß der angehende Soldat aber selbst auf der Anklagebank. Dieser, so der Vorwurf seitens der Staatsanwaltschaft, hatte den neuen Freund seiner Ex-Freundin, der inzwischen auch ein Ex-Freund ist, im November in der Diskothek am Brietzer Weg angespuckt und beleidigt. Daraufhin spuckte die mittlerweile hochschwangere 22-Jährige ebenfalls los. Der Angeklagte wurde aggressiv und ging auf seine ehemalige Partnerin los. Der 25-jährige Freund warf sich dazwischen. Dabei kam es zu einer handfesten Rangelei, die für den neuen Freund mit einer Platzwunde an der Stirn, Prellungen und ziemlich viel Blutverlust endete.

Der Verteidiger sprang für seinen Schützling in die Bresche. „Ich bin sicher, dass wir es hier mit einer Retourkutsche zu tun haben. Es ist viel Eifersucht im Spiel. Dazu kam an diesem besagten Abend noch eine Menge Alkohol.“ Auch der Angeklagte beteuerte: „Ich bin kein böser Mensch. Ich habe mich doch auch am nächsten Tag bei ihm entschuldigt.“ Genutzt hat ihm das reichlich wenig. Gegen eine Geldstrafe von 600 Euro an den Weißen Ring stellte Richter Hüttermann das Verfahren zwar ein, verwies aber auch Schmerzensgeldforderungen, die noch auf den Panzergrenadier zukommen könnten.

Von Katja Lüdemann

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare