Atemalkoholtest ergab 2,09 Promille

Betrunken auf fremden Fahrrädern: 59-Jähriger beschäftigte die Polizei in Salzwedel

Salzwedel – Es war Freitagnachmittag, als ein Zeuge gegen 15.30 Uhr der Polizei meldete, dass ein alkoholisierter Radfahrer auf der B 248 auf Höhe der Warthe unterwegs war. Die Polizei fand den Mann dann auf dem Gelände der Tankstelle am Kreisverkehr an.

Der 59-Jährige hatte getrunken – der Atemalkoholtest vor Ort ergab ein vorläufiges Ergebnis von 2,09 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und auch das Fahrrad eingezogen. Denn der Mann gab an, das silberne neuwertige Damenfahrrad gefunden und mitgenommen zu haben.

Eine Blutprobe im Klinikum Salzwedel wurde angeordnet, des Weiteren wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Unterschlagung eingeleitet.

Der 59-Jährige wurde entlassen, doch gegen 17.45 Uhr war er wieder ein Fall für die Polizei. Dieses Mal war er zwischen Salzwedel und Groß Gerstedt gestürzt. Wieder war der 59-Jährige mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs, einem neuwertigen weißen Damenrad. Mit Verletzungen an den Knien kam er ins Krankenhaus. Der Atemalkoholtest ergab nun einen vorläufigen Wert von 1,99 Promille. Zeugen, die Hinweise zu den entwendeten Fahrrädern geben können, sollten sich im Polizeirevier Salzwedel unter Telefon (03 901) 84 80 melden. (gü)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare