Nur Platz 397 von 400

Altmarkkreis bei Gewerbe-Neuanmeldungen im Keller

+

hey Altmarkkreis. Der Zahl der Gewerbeanmeldungen im Altmarkkreis Salzwedel ist im vergangenen Jahr leicht (0,3 Prozent) gestiegen. Damit steht die Region entgegen des Trends in Sachsen-Anhalt, wie das Statistische Landesamt mitteilte.

Denn etwas weiter östlich, im Landkreis Stendal, gab es 10,4 Prozent weniger Geschäftsaufnahmen – negativer Spitzenwert im Land.

Der Altmarkkreis Salzwedel darf sich trotz des leichten Zuwachses nicht rühmen. Denn insgesamt sinkt das Gewerbeniveau seit Jahren. So verzeichnete das Landesamt von 2012 an stets mehr Ab- als Anmeldungen für den Altmarkkreis.

Bundesweit steht die Region nicht gut da. Werden die Gewerbeanmeldungen auf Einwohner umgerechnet, sind es rund 44 je 10 000. Das reicht gerade einmal zu Platz 397 von 400 Städten und Kreisen, hat der Zeitungsdienst Südwest herausgefunden. Zum Vergleich: Spitzenreiter ist das hessische Offenbach mit 196 Anmeldungen je 10 000 Einwohner.

Um den Altmarkkreis aber auch wieder ein wenig aus der Schusslinie zu nehmen: Der Unternehmer ist scheinbar in der gesamten Republik nicht mehr das große Ziel. 2009 gab es nämlich noch 142 130 Versuche mehr, in der Selbständigkeit erfolgreich zu sein.

Übrigens: Frauen machen ein Drittel aus. Rumänen und Polen sind die aktivsten ausländischen Selbständigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare