39-jähriger Thüritzer heute festgenommen

AZ-Blitz: Heiße Spur bei Deba-Brandanschlägen

+
Durch dieses Fenster flog der Molotow-Cocktail beim Brandanschlag in Bombeck.

mh Salzwedel/Thüritz. Die Polizei hat heute einen 39-Jährigen in Thüritz, einem Ortsteil von Kalbe, festgenommen. Der Mann steht in dringendem Verdacht an den Brandanschlägen auf führende Mitarbeiter der Salzwedeler Deba beteiligt gewesen zu sein (die AZ berichtete).

Der Höhepunkt der Anschläge wurde am 19. Dezember vergangenen Jahres erreicht. In den Morgenstunden flogen Molotow-Cocktails auf Grundstücke in Räber bei Uelzen und Bombeck bei Salzwedel. Die Häuser gehörten den Deba-Führungsköpfen Hans-Hermann Brünjes und Reinhard Dehncke. Insgesamt gab es bisher sieben Feuerattacken - unter anderem auch in Fockbek bei Rendsburg.

Die Handschellen klickten heute Vormittag. Am Nachmittag wurde der Mann dem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Artikel zu dem Thema

Hintergründe zu den Anschlägen

AZ-Blitz vom 19. Dezember 2011

Mehr Infos gibts heute Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare