1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Auch in Salzwedel fallen viele Fahrschüler bei der Theorieprüfung durch

Erstellt:

Von: Christian Reuter

Kommentare

Menschen
In Sachsen-Anhalt scheitert fast jeder zweite Fahrschüler bereits in der theoretischen Führerscheinprüfung. Auch in Salzwedeler Fahrschulen ist die Durchfallquote sehr hoch. © Christin Klose / DPA

In Sachsen-Anhalt fällt fast jeder Zweite durch die theoretische Führerscheinprüfung. 43,7 Prozent betrug die Durchfallquote im Jahr 2021 (2020: 42 Prozent), ist dem Statistikportal statista.com zu entnehmen. Damit bildet Sachsen-Anhalt das Schlusslicht in Deutschland. Im Bundesdurchschnitt fallen 36,7 Prozent bei der Theorie in der Führerscheinprüfung durch. Die AZ fragte in Salzwedeler Fahrschulen nach, ob dort auch so viele wie im Landesschnitt die Prüfung nicht bestehen und was die Gründe dafür sind.

Salzwedel. „Es wird immer schlimmer, das stimmt“, sagt Rita Lentz, die in der Fahrschule ihres Mannes mitarbeitet. Anfang Januar seien von zehn Kandidaten fünf durchgefallen, am vergangenen Donnerstag, 19. Januar, hätten von 14 Bewerbern vier die theoretische Prüfung nicht geschafft. Die Einstellung zum Lernen sei mangelhaft, nennt Lentz einen Grund für die hohe Durchfallquote. „Die Fahrschüler denken nicht nach, was sie falsch gemacht haben könnten. Und wenn sie aus der Fahrschule kommen oder aus dem Auto aussteigen, haben sie alles wieder vergessen.“ Nach Aussage von Rita Lentz haben die Fahrschüler zu wenig Fleiß, die Theorie werde als notwendiges Übel angesehen. Und auch bei der praktischen Prüfung schnitten die Fahrschüler schlechter als früher ab, obwohl die Prüfer „wirklich human“ seien, so Lentz.

„Der Landestrend spiegelt sich auch bei uns wieder“, sagt Fahrschulinhaber Thomas Schulz. Genaue Zahlen könne er nicht nennen, aber die Durchfallquote sei schon recht hoch. „Die Fahrschüler haben keine Lust mehr zum Lernen“, hat Schulz zumindest eine Erklärung dafür parat. Es gebe heutzutage wohl auch zu viel Ablenkung, vor allem durch Handys. Immerhin sei die Durchfallquote bei der praktischen Führerscheinprüfung nicht so hoch, die würden die meisten beim ersten Mal bestehen, berichtet Thomas Schulz.

Deutlich besser als im Landesdurchschnitt sind die Schüler der Fahrschule Kuba laut Beatrice Bernert, die dort im Sekretariat tätig ist. „Bei uns bestehen 65 bis 70 Prozent die Theorieprüfung“, sagt sie. Entspricht also einer Durchfallquote von „nur“ 30 bis 35 Prozent. „Die Faulheit der Schüler ist der Grund, wenn sie nicht bestehen. Die Schüler sind definitiv von Jahr zu Jahr fauler“, erklärt Bernert.

Etliche Schüler würden im Unterricht nur ihre Zeit absitzen. Das Lernverhalten habe sich auch verändert, sei während der Corona-Zeit schlechter geworden. Aber: „Zur Winterzeit sind die Schüler fleißiger“, hat Bernert festgestellt.

Aber warum fallen in der Fahrschule Kuba nicht ganz so viele Schüler durch wie im Landesschnitt? „Wir arbeiten mit Vorprüfungen und einem Simulator“, informiert Beatrice Bernert.

Auch interessant

Kommentare