Salzwedel – Archiv

Scheune brennt lichterloh

Scheune brennt lichterloh

cz Kläden. 21 Einsatzkräfte der Feuerwehren Kläden, Arendsee und Binde wurden am Sonnabend aus der Nachtruhe gerissen. Kurz vor 23. 30 Uhr bemerkte eine Klädenerin den Brand einer Scheune, die als Lagerraum dient.
Scheune brennt lichterloh
„Bei Kindern geht mir einfach das Herz auf“

„Bei Kindern geht mir einfach das Herz auf“

Salzwedel. Vom Bau in die Kindertagesstätte: Danny Richter lernte zunächst Maurer, arbeitet aber jetzt eher mit Bauklötzen im Kinder-Eltern-Zentrum Siebeneichen. Vor zehn Jahren entschied sich der Salzwedeler, beruflich noch einmal von vorn …
„Bei Kindern geht mir einfach das Herz auf“

Wenn ein Stadtbild verkommt

Die Diskussion, die in diesen Wochen in Salzwedel wieder hochkocht, wurde schon so oft geführt, dass man eigentlich nur noch müde abwinken möchte. Graffiti an allen Ecken, dazu gerade nach Wochenenden viel Müll auf den Straßen. Man muss es so klar …
Wenn ein Stadtbild verkommt

892 Euro für ein getürktes Interview

Altmark. Darf sich der Geschäftsführer der kreiseigenen Deponie GmbH mit den Müllgebühren der Kunden eine gute Presse erkaufen, während gleichzeitig die Müllgebühren erhöht werden müssen? Mit dieser Frage wird sich der Aufsichtsrat der GmbH auf …
892 Euro für ein getürktes Interview

Werbung auf den Kreiseln

Salzwedel. Grundsätzlich sei alles klar, nur eine formelle Unterschrift fehle noch. Die Zeichen für die Gestaltung der Kreisel an der Warthe und in Chüttlitz stehen auf Grün, sodass das Projekt so schnell wie möglich umgesetzt werden soll, sagt …
Werbung auf den Kreiseln

Unbekannte geben sich als Staatsanwaltschaft aus

Altmark/Salzwedel. Es klingelt bei einer Salzwedelerin, der Anrufer gibt sich als Vertreter der Staatsanwaltschaft aus und verlangt 9000 Euro. Er kommt der Hansestädterin scheinbar noch entgegen und bietet ihr Ratenzahlung an.
Unbekannte geben sich als Staatsanwaltschaft aus

Zwei Unfallschwerpunkte mit Bordmitteln entschärft

Salzwedel. Jahrelang hatte die Verkehrsunfallkommission über die beiden größten Unfallschwerpunkte im Altmarkkreis Salzwedel – die Einmündung der Thälmannstraße auf die B 71 und den Schillerstraßenkreisel in der Hansestadt – debattiert.
Zwei Unfallschwerpunkte mit Bordmitteln entschärft

Gardelegen: Platz für Asylsuchende

Salzwedel / Gardelegen. In Sachen Gemeinschaftsunterkunft gibt es einen neuen Lösungsansatz: Das Haus II der Kreis-Außenstelle in Gardelegen soll ausgebaut werden. Dort könnte Platz für 42 Asylsuchende geschaffen werden. Der Kreis ist verpflichtet, …
Gardelegen: Platz für Asylsuchende

Salzwedeler sahnen ab

Salzwedel / Magdeburg. Drei junge Westaltmärker haben in Magdeburg Preise bei Wettbewerben im Rahmen der Berufsfindungsmesse „Handwerk4You“ abgesahnt.
Salzwedeler sahnen ab

Tylsen wählt gegen den Trend

Salzwedel. Katrin Kunert hat das Direktmandat zwar nicht noch einmal geholt, in einigen Salzwedeler Wahllokalen lag die Linken-Politikerin aber mit bis zu 20,3 Prozent vor Jörg Hellmuth (CDU). Dies gelang ihr zum Beispiel in Tylsen.
Tylsen wählt gegen den Trend

Stimmung wie auf der Wiesn

Salzwedel. Streng geschnürte Dirndl, die großzügige Einblicke gewährten bei den Damen sowie Krachlederne und weiß-blau-karierte Hemden bei den Herren bestimmten das Bild am Sonnabend im rappelvollen „Odeon“-Saal.
Stimmung wie auf der Wiesn

Hektik nach 18 Uhr

Salzwedel. Während sich der Tag eher hinschleppte, wurde es Punkt 18 Uhr hektisch, als die Leiterin des Wahllokals 001, Renate Burmeister, die Wahl für beendet erklärte.
Hektik nach 18 Uhr

Sieg für Hellmuth und die CDU auf ganzer Linie

mei Salzwedel. Auch in der Hansestadt Salzwedel hat Jörg Hellmuth (CDU) seiner linken Konkurrentin Katrin Kunert das Direktmandat vor der Nase weggeschnappt. Er holte es mit 37,7 Prozent der Stimmen (Kunert 34,5 %).
Sieg für Hellmuth und die CDU auf ganzer Linie

„Ich rufe da auch nicht an“

Salzwedel. „Schön wäre das, selbst wenn es nur eine Million Euro wäre. “ Die Salzwedelerin Eva Köppen sollte gleich 12,5 Millionen US-Dollar erben. Normalerweise hätte sie den Brief, in dem ihr das versprochen wird, gleich weggeworfen. Doch die …
„Ich rufe da auch nicht an“

177 000 Altmärker haben die Wahl

Altmark. „Vernunft“ als solche ist erst einmal gar nicht schlecht. Doch was man als solche bezeichnet, ist wieder eine ganz andere Sache.
177 000 Altmärker haben die Wahl

Wählen gehen – warum?

„Wählen gehen“ schallt es in diesen Tagen wieder aus allen Ecken. Fast flehentlich die Appelle, dass der Bürger doch von diesem ureigensten demokratischen Grundrecht Gebrauch machen möge. Und dennoch wird es an diesem Sonntag wieder so sein wie bei …
Wählen gehen – warum?

„Ich habe nicht unterschrieben“

Salzwedel. Da ist Oberbürgermeisterin Sabine Danicke am Mittwoch im Stadtrat sehr weit vorgeprescht und hat das Antwortschreiben von Breitband-Zweckverbands-Geschäftsführer Michael Ziche in Richtung Salzwedel-Position interpretiert.
„Ich habe nicht unterschrieben“

Antrag abgeschmettert

Salzwedel. Enttäuscht verließen die Vertreter der Bürgerinitiative (BI) für eine Jeetze-Brücke gestern Abend den Stadtrat. Der erneute Vorstoß von Oberbürgermeisterin Sabine Danicke, einen Brückenneubau anzuschieben, hatte es nicht einmal auf die …
Antrag abgeschmettert

„Ich bin mein Leben lang geschändet“

Gardelegen. „Ich bin mein Leben lang geschändet. Sowie ich meinen Befund habe, werde ich klagen.“ Die 52-Jährige Charlotte G. (Name geändert) aus der Altmark lag sieben Mal unter dem Messer von Dr. T., dem einstigen Leiter des Wirbelsäulenzentrums …
„Ich bin mein Leben lang geschändet“

Freiwillig aus den Schulden

Salzwedel. Die Hansestadt Salzwedel ist raus aus der Konsolidierung, erwirtschaftet für nächstes Jahr sogar 2,1 Millionen Euro Rücklagen – zumindest laut Plan. Doch der Stadtrat hat sich mit dem Haushaltsbeschluss eine freiwillige Konsolidierung …
Freiwillig aus den Schulden

„Das ist völlig unredlich“

Zur Debatte über den Abriss des Jeetze-Wehrs und einen Ersatzneubau schreibt Jürgen Brunsch aus Salzwedel:.
„Das ist völlig unredlich“

Aale – armdick und armlang

Salzwedel. Das Elbe-Hochwasser hat im Nachhinein für reichlich Aale gesorgt – nicht in dem Fluss selbst, aber in den Teichen ringsum. Der Salzwedeler Heiko Marder fing innerhalb einer Woche 20 stattliche Exemplare – alle relativ groß und dick.
Aale – armdick und armlang

Start-Ziel-Sieg für Ente 4

Salzwedel. Mehr als 170 Plastikenten machten sich am Sonnabend auf ihren Wasserweg. Der Angelsportverein Salzwedel (ASV) startete sein 5. Entenrennen. Mit einem klaren Start-Ziel-Sieg war Ente Nummer 4 nicht zu schlagen.
Start-Ziel-Sieg für Ente 4